Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
13.01.2011

Conergy Italien: Fünf neue Photovoltaik-Projekte mit insgesamt 4,1 MW

Conergy Italien baut fünf neue Photovoltaik Projekte mit einer Gesamtkapazität von 4,1 Megawatt. Neben drei Freiflächenanlagen mit 2,8 Megawatt Leistung errichtet der Solarkonzern auch zwei industrielle Aufdachanlagen mit insgesamt 1,3 Megawatt. Conergy will 2011 seine internationale Ausrichtung weiter stärken: Neben Kernmärkten wie Italien setze man dabei auch auf neue internationale Wachstumsmärkte, so das Hamburger Unternehmen.

Alle fünf italienischen Solarstromanlagen sind komplett mit der hauseigenen Conergy Systemtechnologie ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung. Dafür habe man insgesamt 18.500 Conergy PowerPlus Module auf Conergy Gestellsystemen montiert, die nun jährlich mehr als 4.500 Megawattstunden sauberen Strom produzieren. Dieser wird von 51 Conergy Wechselrichtern in das italienische Stromnetz eingespeist und versorgt damit jährlich 1.300 Haushalte. 

Conergy Italien Chef Giuseppe Sofia: „Die Vielzahl an neuen Solaranlagen zeigt: Projekte mit Conergy Systemtechnologie überzeugen Investoren immer wieder aufs Neue. Weltweit bauen wir inzwischen zwei von drei Solarparks mit unseren hauseigenen, aufeinander abgestimmten Komponenten. In Italien, dem inzwischen zweitgrößten Solarmarkt der Welt, liegt der Anteil noch höher: 2010 statteten wir hier fast alle unsere Solarparks mit Conergy Systemtechnologie aus. Diese sichert unseren Kunden gleichbleibend hohe Erträge – ganz gleich ob auf der Freifläche oder auf dem Dach.“ 

Neben den Freiflächenanlagen sind Solarstromanlagen auch zunehmend auf den Dächern von Unternehmen und Fertigungshallen zu finden: „Gerade hier sehen wir großes Potenzial“, so Sofia. „Neben dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen sich Unternehmen auch zunehmend mit den steigenden Strompreisen im Land. Da schlägt eine Aufdachanlage gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie hilft beim grünen Image und spart dem Unternehmen sogar noch gutes Geld.“ 

So deckt beispielsweise der idyllisch in Cles in den Südtiroler Bergen gelegene Robotik-Produzent Dalmec jetzt mit seiner neuen Conergy-Aufdachanlage mehr als ein Drittel seines Strombedarfs. 2.300 PowerPlus Module machen dort so das Unternehmen ein Stückchen grüner, heißt es in der Pressemitteilung. Der Wärmetechnik-Hersteller Arneg in Campo San Martino in Venetien setzt mit der Solaranlage auf dem Fabrikdach ebenfalls auf nachhaltige Produktion. Die beiden Kraftwerke vermeiden über die gesamte Laufzeit zusammen über 14.000 Tonnen des schädlichen CO2. 

Die drei Freiflächenanlagen in Nanto und in San Michele al Tagliamento in Venetien sowie in Zollino in Apulien vermeiden über ihre gesamte Laufzeit hinweg zusammen sogar mehr als 34.000 Tonnen CO2. Auch hier sorgt 100 Prozent Conergy Systemtechnologie für solare Sicherheit: Den sauberen Strom produzieren insgesamt mehr als 12.500 Conergy PowerPlus Module auf Conergy SolarLinea Gestellen und neun Conergy IPG 300 K Wechselrichter in den passenden IPG CIS Zentralwechselrichterstationen. 

Conergy will 2011 seine internationale Ausrichtung weiter stärken: Neben Kernmärkten wie Italien setze man dabei auch auf neue internationale Wachstumsmärkte. Die Hamburger Solarexperten nutzen eigenen Angaben zufolge ihre langjährige Erfahrung aus dem deutschen Heimatmarkt und seien in 16 Ländern weltweit aktiv. Bereits jetzt erwirtschafte die Conergy Gruppe die Hälfte ihres Umsatzes im Ausland und sei damit eines der am stärksten international aufgestellten deutschen Solarunternehmen, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. 

Quelle: Conergy AG


  

Vorheriger Artikel:
First Solar bescheinigt Kompatibilität für Voltwerk VS Serie
Nächster Artikel:
Weser-Kurier: Röttgen will Photovoltaik weniger fördern

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 09.08.2020 22:02
                                                                 News_V2