Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
02.02.2013

Colexon Energy AG veröffentlicht Bewertungsgutachten

Die Colexon Energy AG (Hamburg) hatte am 8. Januar 2013 eine außerordentliche Hauptversammlung, in der über Kapitalmaßnahmen zum Erwerb der 7C Solarparken NV (Mechelen/Belgien) entschieden werden soll, auf den 15. Februar 2013 einberufen. Die Gesellschaft kündigt nun an, zusätzlich zu den bereits veröffentlichten Unterlagen auch das der Bewertung beider Gesellschaften zugrunde gelegte Bewertungsgutachten vom 12. Dezember 2012 auf der Website der Gesellschaft zugänglich zu machen.

Der Vorstand von Colexon führt zur Begründung zahlreiche Gespräche mit der Schutzgemeinschaft der Kleinanleger e.V. (SdK) und dem maßgeblichen Minderheitsaktionär Viba Sweets GmbH an, die letztlich überzeugend dargelegt hätten, den vorgeschlagenen Hauptversammlungsbeschlüssen entgegen ihrer derzeitigen Auffassung nur unter der Voraussetzung zustimmen zu können, wenn sie vor der Hauptversammlung ausreichend Gelegenheit erhielten, die Bewertung beider Unternehmen auf Basis des Bewertungsgutachtens nachvollziehen zu können.

Der Vorstand führt ferner aus, dass die bislang bereits veröffentlichten Berichte und Informationen über das hinausgingen, was gesetzlich gefordert sei, und dass den Aktionärinnen und Aktionären zudem schon am 8. Januar 2013 eine Zusammenfassung der gutachterlichen Stellungnahme der Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zur Verfügung gestellt worden sei.

In Anbetracht der Bedeutung des Erwerbs von 7C für die Zukunft von Colexon, der ohne die vorgeschlagenen Kapitalmaßnahmen nicht möglich sei, komme es jedoch entscheidend darauf an, die Zustimmung der Aktionärinnen und Aktionäre und hier insbesondere der SdK und der Viba Sweets GmbH zu gewinnen. Dies allein rechtfertige es, deren zusätzlichen Informationsbedürfnissen Rechnung zu tragen, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Der Vorstand erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass die Großaktionärin 7C Solarparken NV mitgeteilt habe, sich selbst der Abstimmung über die von der Verwaltung unter TOP 1 vorgeschlagenen Maßnahmen auf der Hauptversammlung enthalten zu wollen, um den Minderheitsaktionärinnen und -aktionären die Möglichkeit zu geben, in alleiniger Verantwortung entscheiden zu können. Auch dies habe zu der Entscheidung beigetragen, das Bewertungsgutachten bereits vor der außerordentlichen Hauptversammlung zu veröffentlichen.

Die Gesellschaft werde vor der Hauptversammlung gegebenenfalls weitere Informationen veröffentlichen, sollten diese für die Meinungsbildung der Aktionärinnen und Aktionäre erheblich sein, so das Unternehmen weiter. Dies betreffe beispielsweise die vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2012, sollten sie vor dem 15. Februar 2013 verfügbar sein. Dies könnten auch Aktualisierungen der Planungseinschätzungen sein, die dem Bewertungsgutachten zugrunde liegen, sollten diese Auswirkungen auf die Unternehmensbewertungen haben.

Beispielhaft verweist der Vorstand in diesem Zusammenhang darauf, dass Kosten der Instandhaltung einzelner IPP Parks in den Planungen, die der Bewertung von Colexon zugrunde lagen, ursprünglich als Aufwendungen in den Jahren 2013 und 2014 berücksichtigt worden seien. Im Vorstandsbericht vom 8. Januar 2013 seien diese Aufwendungen aktiviert und über die verbleibende Nutzungsdauer abgeschrieben. Somit komme es zu einer Abweichung in diesem Punkt zum Bewertungsgutachten. 

Dies wirke sich lediglich auf das EBIT der jeweiligen Planungsjahre aus und lasse die tatsächlichen für die Bewertung maßgeblichen Cash-Flows unberührt. Gleichwohl werde Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft noch vor der Hauptversammlung prüfen, ob derartige Änderungen Auswirkungen auf die Unternehmensbewertungen hätten, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung abschließend. 

Mehr Informationen und das Bewertungsgutachten finden Sie hier: www.colexon.de/content/de/050_investor_relations/060_hv.php

Quelle: Colexon Energy AG

Alle Angaben ohne Gewähr


  

Vorheriger Artikel:
„Energiewende-Soli nützt wenig“
Nächster Artikel:
Bundesregierung plant strengere Energiestandards für Neubauten

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 22.10.2019 19:13
                                                                 News_V2