Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
25.07.2011

Centrosolar senkt Jahresprognose um 20 Prozent

Die CENTROSOLAR Group AG (München) reduziert ihre Umsatzprognose für das laufende Jahr von 420 bis 450 Millionen Euro auf 330 bis 380 Millionen Euro bei einem positiven EBIT. Hauptgrund hierfür sei die Marktpreissenkung, die über die Erwartung bei der Jahresplanung hinausgegangen sei, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Insgesamt habe sich im ersten Halbjahr ein Umsatz in Höhe von 150,5 Millionen Euro sowie ein EBIT in Höhe von minus 4,9 Millionen Euro (vorläufig, ungeprüft) ergeben.

Gleichzeitig blicke das Unternehmen positiv in das zweite Halbjahr 2011: Die Preissenkungen hätten übergangsweise zu Abwarten seitens der Käufer geführt. Nun aber erlaubten sie attraktive Renditen für Photovoltaik (PV) Anlagenbetreiber die ab Spätsommer zu entsprechender Nachfrage insbesondere nach Dach-Solarstromanlagen führen dürften, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Da auch die Einkaufspreise für Solarzellen gesunken seien, könne die Centrosolar von ihrer flexiblen Einkaufsstrategie profitieren.

Centrosolar hat Unternehmensangaben zufolge die Internationalisierung weiter vorangetrieben. In Benelux und UK konnten die Umsätze demnach profitabel ausgebaut werden. In Italien war von März bis Mai die Solarförderung de facto ausgesetzt, allerdings habe Centrosolar ab Juni wieder steigendes Interesse an ihren Dachanlagen verbuchen können, da nunmehr europäische Systeme und Systeme zur Dachintegration besonders gefördert werden.

In den USA und Kanada sei das Produkt- und Serviceangebot weiter ausgebaut worden. Allerdings seien in diesem Bereich Anlaufverluste in Höhe von 3,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr entstanden. Darüber hinaus hätten Produktneueinführungen im Bereich der Befestigungssysteme das Ergebnis belastet. Das Kerngeschäft in Europa sei weiterhin profitabel. Aufgrund des preisbedingt schwächeren Umsatzes hätte das europäische Geschäft jedoch nicht wie geplant die Anlaufkosten der Expansion decken können, meldet Centrosolar weiter.

Die Veröffentlichung des vollständigen Halbjahresberichtes soll am Freitag, 12. August 2011 erfolgen.

Quelle: CENTROSOLAR Group AG 

Alle Angaben ohne Gewähr


  

Vorheriger Artikel:
Bis zum Jahresende energetisch nachrüsten
Nächster Artikel:
First Solar verkauft 10-MW-Photovoltaik-Kraftanlage in Spanien

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.09.2020 16:57
                                                                 News_V2