Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
24.05.2006

Sonniger Osten

Wieder ist es der Osten Deutschlands, der sonnig von sich reden macht: Im sächsischen Borna geht heute eines der modernsten Sonnen-Kraftwerke der Welt ans Netz. Mit 3,44 Megawatt liefert es Strom für rund 1800 Haushalte. Nach der Inbetriebnahme will der Aufsteller der 20 Millionen Euro teuren Anlage die Berliner Geosol, Kraftwerks-Anteile an industrielle Investoren verkaufen.

Es sind mehr als anderthalb Millionen blank polierte Solarzellen die am Rande des kleinen Städtchens Borna südlich von Leipzig die Energie der Sonne in Strom verwandeln. Zusammengefasst zu 438 Kollektoren, richten sie sich computergesteuert optimal am Sonnenstand aus. „Das erhöht die Leistung der Anlage um 30 Prozent“, sagt der Betriebsführer der Anlage Hans-Jörg Koch. Nachts legen sich die etwa neun mal sechs Meter großen Platten mit Solarzellen zum Schutz vor starken Winden in die Waagrechte. 

Der Solarstrom rechne sich nach Angaben des Betriebsführers derzeit noch nicht von allein. Der Wirkungsgrad von Solarzellen betrage etwa 20 Prozent. Das sei die Hälfte im Vergleich zur fossilen Energiegewinnung. Doch garantiert das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unter anderem dem Solarstromproduzenten in Borna bis 2025 einen Festpreis von 43 Cent je Kilowattstunde (kWh). Damit wird das Projekt zur gut kalkulierbaren Anlage Geosol erhofft sich eine Rendite von im Schnitt sechs Prozent auf knapp 20 Jahre, sagt Geschäftsführer Gero Hollmann. 

In Deutschland wird ein Prozent des gesamten Stroms aus Sonnenenergie gewonnen. Das weltweit größte Solarfeld wird nahe dem unterfränkischen Arnstein gebaut; es soll eine Gesamtleistung von 12,4 Megawatt haben. Mehr als eine Million Solaranlagen sind in Deutschland bereits installiert, 95 Prozent davon auf Hausdächern. Die etwa 5000 Betriebe in der Solarstrom-Industrie erwirtschafteten im vergangenen Jahr zusammen einen Umsatz von knapp vier Milliarden Euro. Innerhalb von 15 Jahren sollen die Erlöse einer Prognose des Bundesverbands der Solarwirtschaft zufolge auf 20 Milliarden Euro klettern.

Quelle: dpa, verivox

  

Vorheriger Artikel:
Beste Antwort auf steigende Energiepreise
Nächster Artikel:
Roth & Rau AG kooperiert mit Unaxis Solar

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 26.06.2022 12:29
                                                                 News_V2