Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
11.04.2006

Reinecke + Pohl Sun Energy AG baut Position weiter stark aus

Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG baut ihre Position als europäischer Systemintegrator im Bereich der innovativen Dünnschichttechnologie weiter aus. Jetzt wurde mit dem amerikanischen Solarmodulhersteller First Solar ein weiterer Rahmenvertrag über die langfristige Lieferung von Dünnschichtmodulen abgeschlossen. Erst vor kurzem war mit dem größten chinesischen Hersteller von Solarmodulen, Baoding Yingli, ein Liefervolumen von 162 MWp sowie mit dem größten thailändischen Hersteller von Dünnschichtmodulen, Bangkok Solar, ein Volumen von 155 MWp jeweils bis zum Jahr 2010 vereinbart worden.

Bereits im letzten Jahr hatten die Reinecke + Pohl Sun Energy AG und der amerikanische Solarmodulhersteller First Solar einen Rahmenvertrag über die Lieferung von insgesamt 20,2 MW für den Zeitraum von 2005 bis 2007 unterzeichnet. Auf Grundlage der bestehenden Vertragsbeziehungen wurde jetzt die Lieferung sehr umfangreicher Modulkontingente bis 2011 vereinbart. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG steigt damit nach eigenen Angaben zu einem der bedeutendsten Abnehmer von Solarmodulen des amerikanischen Solarmodulherstellers First Solar in Europa auf. 

Bereits im letzten Monat konnte die Reinecke + Pohl Sun Energy AG durch den Abschluss langfristiger Modullieferverträge weiteres Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre generieren. So wurde mit dem größten chinesischen Hersteller von Solarmodulen, Baoding Yingli, ein Liefervolumen von 162 MWp sowie mit dem größten thailändischen Hersteller von Dünnschichtmodulen, Bangkok Solar, ein Volumen von 155 MWp jeweils bis zum Jahr 2010 vereinbart. Die Gesellschaft erwartet ein Umsatzpotenzial von über 900 Millionen Euro aus diesen Lieferbeziehungen. 

„In dem zur Zeit sehr angespannten Beschaffungsmarkt für Solarmodule sind wir als Unternehmen durch den Abschluss dieser großvolumigen Lieferantenvereinbarungen und den noch anstehenden weiteren Verträgen hervorragend im Markt positioniert“, so Martin Schulz-Colmant, Vorstandssprecher der Reinecke + Pohl Sun Energy AG. „Auf dieser Grundlage werden wir unseren Wachstumspfad noch einmal erheblich ausbauen. Das Ziel unserer Gesellschaft besteht darin, eine marktführende Position im Bereich der industriellen Systemintegration für Fotovoltaikanlagen zu erreichen“, so Schulz-Colmant. 

Quelle: Reinecke + Pohl Sun Energy AG, iwr-pressedienst

  

Vorheriger Artikel:
Fangen wir an!
Nächster Artikel:
Schwarzenegger fordert „drastische Maßnahmen“

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 27.05.2020 05:21
                                                                 News_V2