Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
25.09.2007

Neuer strategischer Investor übernimmt Anteile des Großaktionärs Reinecke

Die dänische Unternehmensgruppe DKA Consult ApS hat mit der RSI Societas GmbH von Namensgeber und Großinvestor Jörn Reinecke vereinbart, ihr Aktienpaket von gut 650.000 Aktien an der Reinecke + Pohl Sun Energy AG zu übernehmen. Das hat die Reinecke + Pohl Sun Energy AG, Projektierer großer Fotovoltaik Anlagen, am Mittag gemeldet. Für die DKA Consult ApS sei die Beteiligung ein wichtiger Schritt einer strategischen Partnerschaft mit der RPSE, bei der die Finanzgruppe zugleich Investor als auch als Auftraggeber für Großprojekte auftrete.

„COLEXON, die operative Tochter der Reinecke + Pohl Sun Energy AG, realisiert für uns verschiedenen Solaranlagen-Projekte. Uns überzeugt die Kombination aus hoher Fachkompetenz im Solaranlagenbau mit einer pragmatischen und sehr kundenorientierten Arbeitsweise“, begründet Lasse Lindblad, Alleinaktionär der DKA Consult Gruppe, die Beteiligung. „So hat das Unternehmen unserer Einschätzung nach in diesem Jahr einen eindruckvollen Turnaround hingelegt und die Grundlagen für eine solide Neupositionierung am Markt geschaffen. Die Einstiegsmöglichkeit erscheint uns zum jetzigen Zeitpunkt sehr günstig.“

„Wir sind stolz, mit DKA einen langfristigen strategischen Investor gefunden zu haben, für den wir zugleich in Zukunft wichtige Solarkraftwerks-Projekte umsetzen werden“ so Thorsten Preugschas, Vorstand der RPSE AG. „Die Beteiligung von DKA war nur dank Herrn Reineckes Bereitschaft zum Verkauf seiner Aktien möglich. Sie gibt uns große Sicherheit in der weiteren Umsetzung der Unternehmensstrategie.“ Preugschas selbst hält weiterhin ein Aktienpaket von knapp 3 Prozent.

Da die ursprünglichen Namensgeber der Gesellschaft, Jörn Reinecke + Gerd-Jürgen Pohl, nicht mehr beteiligt sind, strebt der neue Großaktionär DKA auf der nächsten Hauptversammlung eine Umbenennung der börsennotierten Reinecke + Pohl Sun Energy AG in COLEXON AG an. Das stellt zugleich die konsequente Fortsetzung der Markenstrategie dar, da das operative Geschäft bereits unter der Marke COLEXON erfolgt.

Quelle: Reinecke + Pohl Sun Energy AG

  

Vorheriger Artikel:
Testanlage garantiert hohe Qualität von Modulen
Nächster Artikel:
SOLON AG baut Produktionskapazität auf 500 Megawatt aus

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.06.2022 11:32
                                                                 News_V2