Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
08.05.2008

Energiegewinnung in futuristischem Design

Die ELICON Energie Dienstleistungen & Consulting GmbH, eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Chemnitz AG, hat mit der Montage eines Solar-Fassadenkraftwerks im Zentrum der sächsischen Metropole begonnen. An der Fassade des Parkhauses Roter Turm wird in den kommenden Wochen eine Fotovoltaik Anlage mit insgesamt 450 Solarmodulen entstehen, die die oberen Reihen der bisherigen Fensterverglasung ersetzen werden. Besonderheit: Die Energiespeicher sind so genannte „Module für den Überkopfeinbau“. In verschiedenen Farben installiert und nachts angestrahlt sollen sie zukünftig ein ganz besonders spektakulärer Blickfang im Stadtzentrum von Chemnitz sein.

Seit wenigen Tagen verwandelt die Elicon Energie Dienstleistungen & Consulting GmbH, Chemnitz, die Fassade des Parkhauses Roter Turm in der Chemnitzer Innenstadt in ein Solarkraftwerk. Bauherr des Projektes ist die Stadtwerke Chemnitz AG. Die Fertigstellung durch den Generalunternehmer Elicon ist für Mitte Juni 2008 vorgesehen.

„Ein anspruchsvolles Projekt“, urteilt Elicon -Geschäftsführer Matthias Köhler. „Einerseits können wir mit dem Fassadenkraftwerk unsere Kompetenz für die Erstellung von Fotovoltaik Anlagen sowohl auf Freiflächen, auf Dächern und an Fassaden unterstreichen. Andererseits sehen wir unser Geschäftsmodell bestätigt, Flächen, die sonst wenig nutzbar gemacht werden können, mit der Solarstrom-Erzeugung einer zukunftsorientierte und gleichsam gewinnbringenden Nutzung zuzuführen.“ Das gelte beispielsweise für die von Elicon erfolgreich realisierten Projekte eines 1,13 MWp Solarparks auf einem alten Deponiegelände in Wittgensdorf wie für die 1,1 MWp Dachanlage auf einem städtischen Entsorgungsbetrieb.

In zwei Projektphasen wird Elicon das Parkhaus neben der Rathauspassage in Chemnitz in den kommenden sechs Wochen sukzessive mit insgesamt 450 Solarmodulen verkleiden. Sie werden die oberen sechs Reihen der bisherigen Fensterverglasung ersetzen. Besonderheit: Die Energiespeicher sind so genannte „Module für den Überkopfeinbau“ – besonders stabile und widerstandsfähige Glas/Glas-Sondermodule mit jeweils 35 monokristallinen Solarzellen Sie werden überdies in verschiedenen Farben installiert und sollen nachts angestrahlt werden. Statt trister Beton- und Glasmauern ein weiterer spektakulärer Blickfang im Stadtzentrum von Chemnitz.

Betreiber der Anlage wird Elicon sein. Der Spezialist für die Entwicklung, Umsetzung und Betrieb von Solarprojekten sorgt für Wartung, technische Überwachung und den Leistungserhalt der Anlage „Damit bekommt der Auftraggeber, wie bei fast allen Projekten von Elicon, das gesamte erforderliche Leistungsspektrum von der Planung, Beratung und Realisierung bis zur fachgerechten Unterhaltung der Anlage aus einer Hand“, resümiert Köhler.

Die Gesamtleistung der Fassadenanlage wird bei knapp 60 Kilowatt peak (kWp) liegen. Das entspricht nach Angaben des Unternehmens einem Jahresenergieertrag von rund 45.600 kWh (Kilowattstunde) – der Versorgungsmenge von 15 Haushalten. Zudem wird die Anlagenleistung eine CO2-Minderung von etwa 37 Tonnen pro Jahr erzielen. Der gewonnene Solarstrom wird in das Netz der Netzgesellschaft mbH Chemnitz fließen.
Die 1999 gegründete Elicon Energie Dienstleistungen & Consulting GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Chemnitz AG. Das Unternehmen wurde 2006 neu ausgerichtet, um zum angestrebten Chemnitzer Energiemix einen größeren Teil erneuerbarer Energien beizusteuern.

Quelle: ELICON Energie Dienstleistungen & Consulting GmbH


  

Vorheriger Artikel:
SMA für Sunny PRO Club-Konzept ausgezeichnet
Nächster Artikel:
SCHOTT: Zu einer sachlichen Diskussion über Ausbau der Fotovoltaik zurückkehren

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 25.06.2022 19:11
                                                                 News_V2