Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
25.05.2007

Elektrobetriebe: Erhöhter Fotovoltaik-Zuspruch aus der Bevölkerung

Die Sonne lacht auch im Handwerk. Jeder dritte der bundesweit 78.000 mittelständischen Unternehmen der Elektrohandwerke ist heute auf dem Gebiet der Solartechnik tätig. Das ergab die aktuelle Umfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) bei den Mitgliedsbetrieben im März 2007. Laut der ZVEH Betriebs-Umfrage profitieren besonders die Betriebe des Elektrohandwerks in den alten Bundesländern vom erhöhten Fotovoltaik Zuspruch aus der Bevölkerung.

Danach brummt das Geschäft mit der Sonne: Der Anteil am Gesamtumsatz, den die spezialisierten Betriebe jährlich mit der Installation von Solartechnik erzielen, hat sich von 8 Prozent im Jahr 2000 auf 21 Prozent im Jahr 2006 gesteigert. In den vergangenen drei Jahren haben diese Betriebe auf diesem Tätigkeitsfeld jährlich durchschnittlich 218.000 Euro Umsatz gemacht. Im Jahr 2003 waren es durchschnittlich lediglich 41.700 Euro.

Jeder zweite auf Fotovoltaik spezialisierte Betrieb nimmt bei der Planung der solartechnischen Anlage selbst das Heft in die Hand. Die Mehrheit - 63 Prozent - führen den Auftrag dann auch in Eigenregie durch. Zugleich ist die Zusammenarbeit mit anderen Gewerken, wenn denn kooperiert wird, intensiver geworden. Immer häufiger wird mit Dachdeckern (47 Prozent) zusammengearbeitet, ebenso aber auch mit Kollegen aus dem Heizungsbau (40 Prozent) dem Metallbau (7 Prozent) oder aus ganz anderen Branchen.

Mit steigender Nachfrage nach Solartechnik wächst der Bedarf nach Beratung und Information beim Kunden. Immerhin werden laut einer Studie von EuroPressDienst Research aus dem Jahr 2006 rund 40 Prozent der Anlagen von elektrohandwerklichen Betrieben geplant und installiert.

Auch aus diesem Grund bilden sich immer mehr Chefs und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Gebiet der Solartechnik weiter. Sechs von zehn Betrieben haben bereits an Schulungsmaßnahmen teilgenommen.

Die ZVEH Betriebs-Umfrage wurde vom Volkswirtschaftlichen Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen (ifh) durchgeführt.

Quelle: SolarLokal Info- und Presseservice

  

Vorheriger Artikel:
Ausblick auf die Fotovoltaik-Entwicklungen von morgen
Nächster Artikel:
Potenziale der Solar-Energie bei Weitem noch nicht ausgeschöpft

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 17.11.2019 19:50
                                                                 News_V2