Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
30.07.2013

BEE-Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2013: Bereits 500 Standpunkte

Acht Wochen vor der Bundestagswahl haben bereits über 500 Direktkandidatinnen und -kandidaten ihre Position zu den Erneuerbaren Energien im Online-Kandidatencheck der Branchen-Initiative „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ veröffentlicht. Sie haben Stellung bezogen zu den Forderungen der Initiative, die sich für einen zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien, den Erhalt von Investitionssicherheit und für Erneuerbare als zentrales Element der Energieversorgung stark macht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können unter www.erneuerbare-jetzt.de schnell und einfach erfahren, welche Politikerinnen und Politiker den Ausbau Erneuerbarer Energien unterstützen.

90 Prozent der 299 Wahlkreise sind schon durch die Position von mindestens einem Direktkandidaten vertreten. Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE): „Politikerinnen und Politiker sollten die Chance zum Kandidatencheck nutzen. Sie erleichtern damit den Wählerinnen und Wählern, sich beim wichtigen Themenfeld Energie ein Bild von den potenziellen Volksvertretern zu machen. Je mehr Direktkandidatinnen und -kandidaten teilnehmen, umso transparenter wird die energiepolitische Position der sich zur Wahl stellenden Parteien.“

Derzeit können Besucherinnen und Besucher der Internetseite auf einer interaktiven Deutschlandkarte die Positionen von 520 Direktkandidatinnen und -Kandidaten zu den Forderungen und Zielen der Initiative, die der BEE und seine Mitgliedsverbände ins Leben gerufen haben, nachlesen. Dabei sind die politischen Lager bislang unterschiedlich stark vertreten. Nur 12 Prozent der eingegangenen Rückmeldungen stammen von Vertreterinnen und Vertretern der derzeitigen Regierungsparteien. Mehr als 80 Prozent der einsehbaren Stellungnahmen kommen von Oppositionspolitikerinnen und -politikern. 

„Mit Blick auf die Meinungsbildung bei Wählerinnen und Wählern wünschen wir uns, dass sich dieses Verhältnis in den nächsten Tagen noch ändert“, hofft Falk. Da für 30 Prozent der Wähler die Energiepolitik entscheidend bei der Stimmabgabe ist, liegt es letztendlich besonders im Interesse der Politikerinnen und Politiker, sich zu den Erneuerbaren Energien zu positionieren – etwa im Online-Check. Mit ihrer Kommentierung machen sie deutlich, welchen politischen Rahmen sie für Sonnenenergie Windkraft, Biomasse Geothermie und Wasserkraft setzen wollen. Im Check können die Direktkandidaten auch Begründungen liefern und somit ihren persönlichen Standpunkt noch detaillierter darstellen. Im Gegenzug bietet die Webseite Wählern die Möglichkeit, sich per E-Card an Politikerinnen und Politiker zu wenden, um ins Gespräch zu kommen oder zur Teilnahme am Kandidatencheck aufzufordern.

Der Kandidatencheck ist Teil der Branchen-Initiative „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“, die der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden und Unternehmen der Branche gestartet hat. Im Jahr der Bundestagswahl geht die Branche deutschlandweit mit Argumenten, Anzeigen und Aktionen auf die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien zu, um für den konsequenten Umbau unserer Energieversorgung zu werben. Die Botschaft lautet: Erneuerbare Energien sind ein Gewinn für Wirtschaft und Gesellschaft. Sie schaffen regionale Wertschöpfung, Innovation und Exportchancen – und das ohne versteckte Kosten durch Klima- und Umweltschäden.

Zum Kandidatencheck

Quelle: Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)

  

Vorheriger Artikel:
Brennpunkte des Klimawandels: Wo die Folgen breit spürbar werden
Nächster Artikel:
Joint Forces for Solar: Kalifornien stellt sich der historischen Herausforderung

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 13.06.2024 18:16
                                                                 News_V2