Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
23.10.2012

Sonnenenergie bewegt Hüttenkopfbahn im Montafon

Die Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), die Vorarlberger Illwerke und der Seilbahnhersteller Doppelmayr GmbH (Wolfurt) verwirklichen am Skigebiet Golm im Montafon (Vorarlberg, Österreich) eine neue Photovoltaik Sesselbahn, bei der ein Drittel des Energieaufwandes durch Sonnenkraft gewonnen wird. Talstation, Bergstation und auch der Sesselbahnhof der neuen Hüttenkopfbahn werden mit hocheffizienten Photovoltaik Elementen ausgerüstet. Einzigartig daran ist, dass die Photovoltaik Elemente direkt in die Standard-Stationsbauten der Seilbahnanlage integriert werden.

Mit der gewonnenen Solarenergie wird ein Drittel des Gesamtstrombedarfes der ganzen Seilbahn abgedeckt. Während 1.000 Stunden Betrieb im Jahr verbraucht die Sesselbahn am Golm 180.000 Kilowattstunden. 60.000 davon produziert die Solarstromanlage – das entspricht etwa dem Jahresverbrauch von 15 Einfamilienhäusern. Je nach Lage und Leistung einer Bahn, kann durch dieses neu entwickelte System sogar eine beachtliche Reduktion des Energiebedarfes von bis zu 50 Prozent erreicht werden. 

Generell ist es möglich, sowohl neue Anlagen als auch bereits bestehende ältere Bahnen von Doppelmayr mit diesem innovativen Solarsystem aufzurüsten. Durch die vorbildliche Energieeffizienz und hohe Leistungsfähigkeit beträgt die Amortisationszeit der Mehrkosten zirka 10 Jahre, so das Seilbahnunternehmen in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Am 4. Juli 2012 wurde mit den Bauarbeiten der kuppelbaren Sesselbahn begonnen und Mitte September wurden die Photovoltaik Module montiert. In der zweiten Novemberhälfte soll die Rückspeisung aus der Solarstromanlage starten – dann werden bereits die ersten Gäste mit Sonnenenergie befördert. Im Anfangsausbau hat die Hüttenkopfbahn auf ihren komfortablen 6er Sesseln eine Transportkapazität von 1.800 Personen pro Stunde. 

Quelle: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Weniger Kernkraft führt kaum zu mehr Kosten für Klimaschutz
Nächster Artikel:
Conergy meldet Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 01.04.2020 06:50
                                                                 News_V2