Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
11.10.2012

EUROSOLAR: Altmaiers EEG-Putsch gegen jede wirtschaftliche Vernunft

„In aller Schärfe kritisieren wir Umweltminister Altmaiers heute angekündigten Putsch gegen das erfolgreichste Wirtschaftsgesetz der Bundesrepublik Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung“, so der Vorsitzende von EUROSOLAR Deutschland Dr. Axel Berg. Eine Deckelung für einzelne Erneuerbare Energien bedeute das abrupte Ende der dezentralen Energiewende und das Aus für eine neue Wirtschaft, die für Deutschland dauerhaft Wohlstand und bezahlbare Energiepreise sichern könne.

Es sei aus dem Reich des Absurden, dass Altmaier ausgerechnet die günstigste erneuerbare Energiequelle, die Windkraft an Land, deckeln will. Markenkern des EEG sei die Investitionssicherheit für Mittelstand, Energiegenossenschaften, Stadtwerke und Familien in einem Energiemarkt mit zuvor unüberwindbaren Barrieren der großen Energiekonzerne, erklärt Berg.

Ein Deckel verunsichere die neuen Wettbewerber, setze sie der Willkür der Konzerne aus und bremse die Entwicklung. „Das EEG hat Deutschland nach vorne gebracht. Jetzt kommt Rückschritt.“ Hier das von EUROSOLAR so genannte „Horrorszenario eines Altmaier-Deckel-EEG“:

Die deutsche Außenhandelsbilanz würde leiden. Teure fossile Energieimporte (Öl, Gas und Kohle) würden die Volkswirtschaft immer stärker belasten, weil heimische erneuerbare Produktion stagniert. Viele der 380.000 Arbeitsplätze der Branche würden wegbrechen. Die Zahl der Insolvenzen würde sich kurz nach der Gründerwelle der letzten Jahre beschleunigen. Geringverdiener müssen die Hauptlast schultern, weil sie der fossilen Preisschraube hilflos ausgeliefert sind.

Der EUROSOLAR-Vorsitzende erklärt, dass der Bundesumweltminister den Putsch wider besseres Wissen mit der steigenden EEG Umlage begründe, weil das angeblich an den zu großen Kosten der Energiewende liegen würde. „Fakt ist aber, dass die Hauptlast der EEG Umlagen-Steigerung von den zu üppigen Industrieprivilegien stammt und auch weitere Kostentreiber wie zügellose Offshore-Umlagen und unsinnige Marktprämien von der Bundesregierung verantwortet werden. Herr Altmaier, werfen Sie diesen Ballast ab, bevor Sie das EEG und damit 380.000 Zukunftsarbeitsplätze in Deutschland vernichten.“

EUROSOLAR macht in einem Eckpunkte-Papier Vorschläge, wie das EEG das erfolgreichste Wirtschaftsgesetz der Bundesrepublik Deutschland bleiben kann: www.eurosolar.de/de/images/stories/pdf/Eckpunkte_fuer_Fortentwicklung_EEG.pdf

EUROSOLAR ist die 1988 gegründete gemeinnützige Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien, unabhängig von Parteien, Institutionen, Unternehmen und Interessengruppen.

Quelle: EUROSOLAR e.V.

  

Vorheriger Artikel:
Umweltfreundliches Verhalten leicht gemacht
Nächster Artikel:
Öko-Institut: Strompreisentwicklung ist mehr als die EEG-Umlage

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 18.09.2019 01:30
                                                                 News_V2