Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
20.04.2012

Photovoltaik-Industrie gibt EEG-Novelle keine 12 Monate

Bereits zum fünften Mal boten EuPD Research und die Solarpraxis AG mit dem German PV Market Briefing 2012 eine Plattform, auf der Repräsentanten der gesamten Photovoltaik Industrie Informationen sowie Meinungen über die weiteren Entwicklungen und Strategien austauschen konnten. Wieder hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch die Möglichkeit, anhand eines interaktiven Abstimmungssystems in Echtzeit ihre Stimme zu verschiedenen Fragen abzugeben. Mit teilweise überraschenden Resultaten: Auf die Frage, ob die jüngst beschlossene EEG Novelle denn nun für die nächsten 12 Monate Bestand haben werde, antworteten 76 Prozent mit „nein“.

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten auf der seit Wochen ausverkauften Ganztagesveranstaltung die aktuellen Trends des deutschen Photovoltaik Marktes. In insgesamt fünf Teilen wurde der Fokus auf die Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten des deutschen Marktes gelegt.

Die Themen, die während der Veranstaltung behandelt wurden, waren unter anderem ein Rückblick auf die bisherige Entwicklung und ein Ausblick auf die künftige, die Systempreise in den verschiedenen Segmenten, die Renditen, der Vertrieb über die Installateure oder die Relevanz von Speicherlösungen in der Zukunft. Nach den Präsentationen ging es in einer hochbesetzten Podiumsdiskussion um das Thema „EEG im Wandel – Möglichkeiten und Grenzen von Direktvermarktung“.

Die Organisatoren zeigten sich mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. „Die heutige Veranstaltung zeigt mal wieder das starke Bedürfnis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach seriösen Informationen zur Marktentwicklung, besonders in schwierigen Zeiten wie diesen. Daneben sahen wir eine bedeutende Nachfrage nach einem Meinungsaustausch über die künftigen Herausforderungen, da viele Marktteilnehmer mit ähnlichen Problemen konfrontiert sind“, fasst Verena Grollmann, Projektmanagerin bei EuPD Research, die Veranstaltung zusammen. 

Quelle: EuPD Research

  

Vorheriger Artikel:
2012 ist das Internationale Jahr der nachhaltigen Energie für alle
Nächster Artikel:
IPHT: Mit Stäbchen-Falle Sonnenlicht fangen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 04.12.2020 03:00
                                                                 News_V2