Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
10.05.2011

Q1: Centrosolar startet schwach

Die CENTROSOLAR Group AG hat das erste Quartal mit einem Umsatz in Höhe von 71,1 Millionen Euro abgeschlossen (Vorjahr 85,0 Millionen Euro). Dabei konnte die Gesellschaft Unternehmensangaben zufolge ihr Auslandsgeschäft gegenüber dem Vorjahresquartal um 14 Prozent auf 51,0 Millionen Euro ausweiten. Das EBIT lag im 1. Quartal 2011 bei 0,3 Millionen Euro (Vorjahr 8,2 Millionen Euro), das Q1-Nettoergebnis beziffert das Unternehmen mit -0,8 Millionen Euro (Vorjahr 4,4 Millionen Euro).

Somit wurden 72 Prozent des Umsatzes außerhalb Deutschlands erzielt. Demgegenüber präsentierte sich der Absatzmarkt in Deutschland infolge der starken Kürzungen der Einspeisevergütungen bei gleichzeitig noch hohen Solarzellenpreisen deutlich schwächer als im Vorjahr, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. Damals hatte die angekündigte Förderkürzung zur Jahresmitte zu einer für das erste Halbjahr untypischen Sonderkonjunktur geführt, die dieses Jahr nicht zu erwarten ist.

Der Markt sei im ersten Quartal durch extreme Gegensätze gekennzeichnet gewesen, so Centrosolar: Während in Deutschland durch die Einspeisekürzungen der vergangenen Monate erfolgreich die Nachfrage gebremst wurde, wirkten in Italien bis Anfang März überhöhte Einspeisetarife, die dazu führten, dass Kostenverbesserungen bei Wafern und Solarzellen nicht weitergegeben wurden, sondern im Gegenteil die Rohstoffpreise für Solarsilizium gestiegen sind.

Trotz dieses schwierigen Marktumfelds habe ein positives operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 0,3 Millionen Euro erwirtschaftet werden können, so das Unternehmen (Vorjahr 8,2 Millionen Euro). Das Nettoergebnis lag bei -0,8 Millionen Euro (Vorjahr 4,4 Millionen Euro). Darüber hinaus habe das Unternehmen im abgelaufenen Quartal wichtige Voraussetzungen für weiteres profitables Wachstum geschaffen. Das Unternehmen sieht sich durch diese Maßnahmen für weiteres profitables Wachstum gut aufgestellt.

Zwar sei die Erstellung belastbarer Prognosen für die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr durch die Ausgestaltung der Einspeisevergütungstarife in den wichtigsten Absatzmärkten erschwert worden: so wurden in Deutschland, Italien und Frankreich Änderungen der Solarförderung umgesetzt, deren Auswirkungen noch nicht vollständig abgeschätzt werden können. 

Dennoch geht das Unternehmen aufgrund von Preissenkungen bei Solarzellen und einer positiven Einschätzung der künftigen Solarförderung für Dachanlagen von einem erheblichen Nachfrageschub im zweiten Halbjahr aus, zumal das Unternehmen von der Neuregelung der Einspeisevergütung in Italien besonders profitieren dürfte: So sind Vorteile für Dachsysteme, gebäudeintegrierte Systeme, Systeme auf renovierten Dächern sowie Systeme mit einem hohen Anteil europäischer Komponenten vorgesehen. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass sich die Centrosolar auf das nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland, Frankreich und vielen anderen Ländern bevorzugt geförderte Marktsegment kleinerer und mittlerer Dachanlagen konzentriert, behält das Unternehmen daher seine Umsatzprognose von 420 bis 450 Millionen Euro bei einer EBIT-Marge von 4 bis 6 Prozent bei.

Quelle: CENTROSOLAR Group AG

Alle Angaben ohne Gewähr


  

Vorheriger Artikel:
dena-Datenbank hilft bei der Suche nach erfahrenen Energieexpert/innen
Nächster Artikel:
Phoenix Solar AG: Quartalsverlauf schwächer als erwartet

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.01.2021 00:47
                                                                 News_V2