Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
20.05.2010

Conergy: Größte Photovoltaik-Anlage in Saudi-Arabien fertig gestellt

Die Hamburger Conergy AG kann innerhalb kürzester Zeit den dritten asiatischen Photovoltaik Park melden: Conergy hat zusammen mit dem führenden saudischen Systemintegrator, National Solar Systems (NSS), die 2 MW starke Photovoltaik Anlage auf dem Dach der renommierten King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) gebaut. Es ist der erste und größte Solarpark im saudischen Königreich.

Das insgesamt 2 MW starke Kraftwerk besteht aus zwei dachintegrierten Solarinstallationen mit je einem Megawatt Leistung. Der Hamburger Konzern hat diese auf den Laborgebäuden im Norden sowie im Süden der Universität errichtet. Das Solarsystem besteht aus hocheffizienten Komponenten, die zu einem System geschmiedet wurden: Dieses besteht aus 9.300 Solarmodulen auf Conergy Suntop III Gestellen und Conergy 280 K Zentralwechselrichtern. Das kleine Kraftwerk bedeckt 11.577 Quadratmeter Dachfläche und produziert hoch über den Köpfen der Studenten jährlich 3.332 MWh sauberen Strom

Zudem reduziert die Dachanlage den Ausstoß von schädlichen Treibhausgasen: 33.320 Tonnen CO2 vermeidet sie – das entspricht dem Kohlendioxidausstoß von 6.000 Weltumrundungen mit einem Auto. Projektierung, Planung als auch die Überwachung der Konstruktion sowie der Inbetriebnahme übernahmen die Experten des Hamburger Solarunternehmens. Die Installationsarbeiten vor Ort sowie das technische Management steuerte National Solar System bei.

Die solare Dachanlage ist Bestandteil von KAUSTs grüner Technologie-Offensive: Die Vorzeige-Universität will die Solarenergie Forschung durch ihr Solar and Alternative Energy Science and Engineering Center vorantreiben. Dabei forscht das Institut nicht nur, es zeigt auch den Einsatz alternativer Energielösungen in der universitätsnahen Praxis. Für dieses Umwelt-Engagement wurde KAUST vor Kurzem mit dem prestigeträchtigen Platin Award des US-amerikanischen Green Building Councils ausgezeichnet.

„Auf den Dächern unserer Universität betreiben wir jetzt den größten Solarpark Saudi Arabiens. Damit gehören wir nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis zu den Solarpionieren unseres Landes. Darauf sind wir besonders stolz“, so ein Sprecher der KAUST-Universität. „Unser Königreich ist der größte Ölproduzenten weltweit. Dennoch: Auch wir wollen die Entwicklung neuer und nachhaltiger Technologien zum Vorteil unseres Landes und der ganzen Region weiter fördern. Diese Verpflichtung ist in unseren akademischen Leitlinien fest verankert.“

„Wir freuen uns, eine wichtige Rolle in diesem Leuchtturmprojekt zu übernehmen“, so Marc Lohoff, Chef von Conergy Asien Pazifik. „Mit unserem Fachwissen sowie neusten Technologien unterstützen wir die Zukunft von erneuerbaren Energien auch im Mittleren Osten. Dieses Projekt beweist: Erneuerbare Energien werden auch im ölreichen Mittleren Osten immer wichtiger – das haben nun auch die Beteiligten vor Ort erkannt.“ Der Geschäftsführer von National Solar System, Abdulhadi Al-Mureeh fügt hinzu: „Zum ersten Mal wird saubere Energie in unser nationales Stromnetz eingespeist – ein historischer Moment für Saudi Arabien. Möglich gemacht hat all das vor allem Conergy in enger Zusammenarbeit mit National Solar.“

Saudi Arabien, besitzt ungefähr ein Fünftel der weltweit nachgewiesenen Ölreserven – und ist damit der größte Ölproduzent der Welt. Laut Saudi Arabiens Minister für Öl und natürliche Rohstoffe, will das Königreich die Sonnenenergie in den nächsten fünf bis zehn Jahren zu einem der größten Energiesektoren des Landes aufbauen. „Auf lange Sicht will Saudi Arabien soviel Sonnenstrom wie heute Öl exportieren“, so Ali Al-Naimi in einem Reuters-Interview.

Experten sehen die Region hier bereits in naher Zukunft auf einem guten Weg: Für die nächsten fünf Jahre prognostiziert die Bank Sarasin jährliche Solar-Wachstumsraten im Mittleren Osten von 50 Prozent. Die sehr hohe Sonneneinstrahlung und riesige, unbewohnte Landstrichen dieser Region stellen ideale Bedingungen für die Nutzung von Solarenergie dar. Das haben inzwischen auch diverse Bau- und Energieunternehmen aus der Region erkannt. Nicht umsonst war an diesem Leuchtturmprojekt neben dem Bauriesen Saudi Oger auch Saudi Aramco beteiligt, ein Unternehmen, das als einer der größten Ölkonzerne weltweit eher für schwarzes als für das blaue Gold auf saudischen Dächern bekannt war.

Quelle: Conergy AG

  

Vorheriger Artikel:
Energiesparkonto hilft Verbrauch und Kosten zu senken
Nächster Artikel:
Neues TÜV Rheinland-Prüfzeichen „Ammonia Resistance Tested“

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.11.2020 03:15
                                                                 News_V2