Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
11.12.2008

aleo solar AG liefert Solarmodule für derzeit größtes Aufdachprojekt Mexikos

Obwohl es in Mexiko zurzeit noch keine mit europäischen Einspeisevergütungen vergleichbare Förderung von Solarstrom gibt, stellt die Installation von Fotovoltaik Anlagen nach Ansicht der aleo solar AG aufgrund stark gestiegener Strompreise insbesondere für Selbstverbraucher eine immer lukrativere Alternative dar. Das Unternehmen meldet jetzt die Lieferung von Solarmodulen in einem Umfang von 450 Kilowatt (kW) an einen mexikanischen Projektentwickler. Die Fotovoltaik Anlage wurde zum Teil bereits auf einem Dach installiert, das einer Supermarktkette in Aguascalientes gehört.

Diese Anlage umfasst 1056 aleo-Module S_16 mit je 165 Watt aleo solar lieferte ebenfalls die Wechselrichter so das Unternehmen mit Vertrieb in Oldenburg (Niedersachsen) und Fertigung in Prenzlau (Brandenburg) in einer Pressemitteilung. Solarstrom zum Selbstverbrauch lohne sich, so das Unternehmen weiter, da die Strompreise in Mexiko zuletzt deutlich gestiegen sind.

Robert Schwarzinger, Director of Business Development North America, zeigt sich zuversichtlich für die weitere Geschäftsentwicklung: „In Mexiko ist der Energiebedarf enorm hoch, gleichzeitig sind die Einstrahlungsverhältnisse optimal, so dass Fotovoltaik Anlagen zum Eigenverbrauch sich rechnen. Wir haben unseren mexikanischen Kunden optimal vorbereitet, u.a. durch entsprechende Trainings in Deutschland. Gerade in Hinblick auf die Nutzung von Industriedächern sehen wir in Mexiko weiteres Potenzial.“ 

In Nordamerika werde neben Mexiko die USA zunehmend interessanter für den Ausbau der Geschäftstätigkeit der aleo solar AG: Mit der Fortschreibung der Steueranreize erwartet das Unternehmen auch in diesem Markt positive Entwicklungen. Der Investment-Tax-Credit (ITC) für Solaranlagen wurde um acht Jahre verlängert. Der ITC ermöglicht einem in den USA zur Steuer veranlagten Investor, bis zu 30 Prozent der Investitionssumme bei Inbetriebnahme des Solarkraftwerks von der zu entrichtenden Steuer abzuziehen. Durch die Öffnung des ITC für Energieversorgungsunternehmen werde zudem der Anreiz geschaffen, dass auch Stromversorger direkt in Solarkraftwerke investieren. Für den potenziellen Nachfrageschub aus den USA sieht sich aleo solar bestens gerüstet. So sind die Modultypen aleo S_16 und aleo S_18 bereits heute mit dem UL-Zertifikat für den nordamerikanischen Markt zugelassen. 

Die aleo solar AG mit Vertrieb in Oldenburg (Niedersachsen) und Fertigung in Prenzlau (Brandenburg) wurde im September 2001 gegründet und stellt Solarmodule auf Basis von Siliziumzellen her. Das Werk in Prenzlau hat eine Jahreskapazität von 90 Megawatt und wird derzeit auf 180 Megawatt erweitert. Seit Anfang des Jahres 2007 wird auch in Santa María de Palautordera (Spanien) produziert. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge im Jahr 2007 einen Umsatz von 242,1 Millionen Euro erwirtschaftet. In der aleo solar-Gruppe sind aktuell 721 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. 

Seit Juli 2006 ist die aleo solar AG im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert. Das Unternehmen hat sich mit einer 19-Prozent-Beteiligung an dem Brandenburger Technologieunternehmen Johanna Solar Technology GmbH den Zugriff auf zukunftsträchtige CIGSSe-Dünnschicht-Solarmodule gesichert. Außerdem ist die aleo solar AG seit Anfang 2008 zu 50 Prozent in einem Joint Venture mit der Sunvim Group Co. Ltd. an der avim solar production Co. Ltd. zum Betrieb einer Solarmodul Produktion in China beteiligt. 

Quelle: aleo solar AG

  

Vorheriger Artikel:
Klimaschutz: Nicht vom Vorreiter zum Unsicherheitsfaktor Nummer Eins
Nächster Artikel:
COLEXON: Vereinbarung über Lieferung von XXL-Modulen bis 2013

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 29.05.2022 04:27
                                                                 News_V2