Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
07.11.2006

aleo solar: Verkäufermarkt hat sich zu Käufermarkt gewandelt

Der Umsatz des Solarmodulherstellers aleo solar AG (Oldenburg/Prenzlau) ist in den ersten neun Monaten 2006 auf 78,9 Millionen Euro gestiegen (Vergleichzeitraum 2005: 76,6 Millionen Euro). Zehn Prozent davon wurden im Ausland erzielt. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Im Inland wurden dagegen weniger Solarmodule verkauft als erwartet. Der damit verbundene Bestandsaufbau sowie gestiegene Einkaufspreise für Solarzellen und gesunkene Verkaufspreise für Solarmodule beeinflussen das Ergebnis des Unternehmens, heißt es. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 5,7 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 12,8 Millionen Euro).

Bisher ging das Unternehmen davon aus, dass durch ein starkes viertes Quartal das Jahresziel erreicht wird. Jetzt ergibt die Auswertung der Verkaufszahlen im Oktober ein verändertes Bild: Der bisherige Verkäufermarkt hat sich nach Aussage von aleo solar zu einem Käufermarkt gewandelt. Die Diskussion in Deutschland um Modulpreise habe im Juli und August 2006 zu einem abrupten Rückgang der Nachfrage geführt. In der Zeit danach hätte der Absatz bei aleo solar wieder stetig zugelegt. Allerdings habe das noch nicht im erwarteten Maße zu Aufträgen geführt.

Hinzu komme, dass sich für dieses Jahr geplante Umsätze aus Verträgen, die mit spanischen Kunden abgeschlossen wurden, teilweise in das erste Quartal 2007 verschieben. Trotz der Erfolge im internationalen Geschäft passt aleo solar deshalb die Prognose für das Gesamtjahr 2006 an: Das Unternehmen plant den Umsatz von 106,9 Millionen Euro in 2005 auf 116 Millionen Euro zu steigern. Bisher waren über 25 Prozent Wachstum geplant.

aleo solar habe auf die veränderte Marktsituation bereits reagiert und die Preise für Solarmodule im vierten Quartal angepasst sowie den Vertrieb verstärkt, heißt es weiter. Für das Gesamtjahr 2006 geht das Unternehmen von einer soliden EBIT-Marge zwischen sechs und sieben Prozent aus.

Quelle: aleo solar AG

  

Vorheriger Artikel:
Sunways Solar Module: Qualität erneut bestätigt
Nächster Artikel:
Sparpotenziale erkennen - Energiekosten senken

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 27.05.2020 04:11
                                                                 News_V2