Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
29.08.2013

Kawa übernimmt globale Conergy Tochtergesellschaften in zweistufigem Verfahren

Der US-amerikanische Finanzinvestor Kawa Capital Management, Inc. („Kawa“) übernimmt die globalen Conergy Vertriebseinheiten in einem zweistufigen Prozess. Mit sofortiger Wirkung erwirbt Kawa die Conergy Vertriebseinheiten in den USA, Kanada, Singapur und Thailand. Grund dafür sei der erhöhte Finanzierungsbedarf dieser Tochtergesellschaften durch die anhaltend starke Auftragslage im Photovoltaik Großkraftwerksbau, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Marke „Conergy“, die weiteren globalen Vertriebseinheiten von Conergy und die damit verbundenen notwendigen Verwaltungs-, Management- und Infrastrukturfunktionen aus der Conergy AG arbeiten zunächst in der bisherigen Struktur weiter. Diese will Kawa in einem zweiten Schritt bis spätestens Anfang Oktober 2013 erwerben.

„Kawa übernimmt als neuer Investor Verantwortung und stellt mit seinen Finanzierungsmöglichkeiten die Durchführung neuer Projekte sicher. Dies zeigt das entschlossene Engagement unseres neuen Partners“, sagte Conergy CEO Dr. Philip Comberg. „Wir realisieren in Nordamerika und Asien eine Vielzahl an Großprojekten, die mit dem weiteren Baufortschritt einen planmäßig erhöhten Finanzierungsbedarf aufweisen. Unser Hauptaugenmerk lag in den letzten Wochen auf der Absicherung der notwendigen Finanzierung dieser Projekte. Wir haben mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet und sie nun gefunden, indem Kawa die Einheiten in einem zweistufigen Verfahren übernimmt.“

„Kawa und Conergy passen perfekt zusammen und die Übernahme erlaubt uns, einen weltweit einzigartigen Marktakteur zu schaffen. Deshalb wollen wir den restlichen Teil der geplanten Transaktion schnellstmöglich durchführen und planen den Erwerb der weiteren Conergy Einheiten in einem zweiten Schritt bis spätestens Anfang Oktober“, sagte Kawa-Partner Andrew de Pass. „Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an den Vertragsdokumenten und dem Personalkonzept.“ 

„Wir sind mit dem bisherigen Verlauf der Verhandlungen sehr zufrieden“, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Sven-Holger Undritz der Hamburger Sozietät White & Case. „Kaum ein Unternehmen hat es in der Vergangenheit geschafft, nur zwei Wochen nach einem Insolvenzantrag einen Investor zu präsentieren. Dass wir auch für den erhöhten Finanzierungsbedarf einzelner Tochtergesellschaften schnell eine Lösung gefunden haben, zeigt die Professionalität und Entschlossenheit Kawas, den Erwerb schnellstmöglich erfolgreich abzuschließen und das Geschäft verantwortungsbewusst weiter voranzutreiben. Das ist ein toller Erfolg, zumal wir auch für die Produktionstöchter Erfolg versprechende Gespräche mit potenziellen Investoren führen.“

Bereits im Juli hatte der Conergy Vorstand zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Sven-Holger Undritz nur zwei Wochen nach dem Insolvenzantrag der Conergy AG mit Kawa einen Investor vorgestellt. Kawa will die globalen Conergy Vertriebs- und Servicegesellschaften mit insgesamt rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwerben. Diese befinden sich nicht in Insolvenzverfahren und setzen ihre Tätigkeit unverändert fort. Aus der insolventen Conergy AG mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern plant Kawa, einen erheblichen Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Unternehmensbereiche in Hamburg und Zweibrücken, Infrastruktur sowie die Marke „Conergy“ zu übernehmen. Die Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den von der Insolvenz betroffenen Gesellschaften sind über Insolvenzgeld bis Ende September 2013 abgesichert, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. 

Quelle: Conergy AG

  

Vorheriger Artikel:
Defekte Elektrogeräte – zufällig oder geplant?
Nächster Artikel:
Europäische Kommission legt Chinas Solarsubventionen offen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2022 09:20
                                                                 News_V2