Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
17.10.2006

SolarWorld AG präsentiert positive C02-Bilanz

Der SolarWorld-Konzern gehört zu den wenigen deutschen Unternehmen, die an der bisher größten Klimaschutzbefragung am Kapitalmarkt, dem internationalen Carbon Disclosure Project (CDP), teilgenommen haben. Das Carbon Disclosure Project ist eine Art internationales Emissionsregister zu unternehmensbezogenen CO2-Emissionen. Im Rahmen der Untersuchung hat der SolarWorld-Konzern seine Treibhausgasemissionen systematisch erfasst und dabei eine positive C02-Bilanz dokumentiert: Die durch die SolarWorld-Produkte des Jahres 2005 vermiedenen Kohlendioxid Emissionen übertreffen nach Angaben des Unternehmens die konzernweit verursachten Emissionen des gleichen Jahres um mehr als das 20-fache.

Das Carbon Disclosure Project ist die weltweit größte Initiative, die die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf Unternehmen beobachtet und so mehr Transparenz bei klimaschädlichen CO2 Emissionen wichtiger Unternehmen erreichen will. Vor allem für die institutionellen Investoren, die häufig die größten Anteilseigner der Unternehmen sind, sind diese Informationen von entsprechender Relevanz. Schließlich verursacht der Klimawandel schon heute Kosten in Millionenhöhe.

Das Carbon Disclosure Project entwickelt deshalb jährlich einen Fragebogen zu Emissionsmengen, Klimarisiken und anderen Bereichen, der an die Unternehmen versandt wird. Bis 2005 wurden die nach dem britischen, globalen Aktienindex FT 500 größten Unternehmen befragt. 2006 wurde diese Initiative geografisch unter anderem auf Deutschland und Frankreich ausgedehnt und inhaltlich um den Bereich der Energieversorger erweitert. Weltweit werden nun insgesamt über 1.900 Unternehmen in die Initiative einbezogen.

Mehr Informationen unter www.cdproject.net oder beim WWF Deutschland www.wwf.de

Quelle: SolarWorld AG, WWF Deutschland




  

Vorheriger Artikel:
Jugendherberge Mittenwald erhält größte Fotovoltaikanlage einer JuHe in Deutschland
Nächster Artikel:
Google setzt auf Fotovoltaik

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 01.12.2020 18:44
                                                                 News_V2