Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
01.06.2013

Kostenlose Luft-Wärmepumpenberatung

Bei einem Umstieg von einem klassischen Heizkessel auf eine Luft-Wärmepumpe bleibt die erwünschte Kostenersparnis häufig aus. Altbaubesitzer, die mit der Leistung ihrer Luft-Wärmepumpe unzufrieden sind, sollten sich daher von einem unabhängigen Energieberater beraten lassen. Die Verbraucherzentrale Sachsen bietet derzeit Sonderberatungen, deren Beratungsschwerpunkt in der Ermittlung der energetischen Effizienz von Luft-Wärmepumpen bei einer nachträglichen Installation in einem Bestandsgebäude liegt.

Viele Anlagen verbrauchen nämlich deutlich mehr Strom als vom Hersteller zugesichert. Einigen Verbraucherinnen und Verbrauchern wird in Aussicht gestellt, zwar zunächst höhere Investitionskosten zu haben, dafür aber künftig nicht nur Energie, sondern bares Geld zu sparen. Geht diese Rechnung nicht auf, sorgt das bei den Betreibern für Unmut.

Um die Effizienz einer Luft-Wärmepumpe zu überprüfen, ermittelt der Energieberater der Verbraucherzentrale die Jahresarbeitszahl (JAZ). Dieser Wert stellt das Verhältnis von jährlich gewonnener Nutzwärme zu jährlich aufgewendetem Strom dar. Stellt sich heraus, dass das Ergebnis nicht optimal ist, werden mögliche Anlagenfehler gesucht. Außerdem gibt der Energieberater Tipps zur Optimierung. Denn nur, wenn die Voraussetzungen im Gebäude, auf dem Grundstück sowie das Kosten-Nutzen-Verhältnis stimmen, bilden Luft-Wärmepumpen eine gute Alternative zu klassischen Heizkesseln. Im laufenden Betrieb einer Luft-Wärmepumpe lohnt sich eine kritische Analyse der JAZ. Eine gute Luft-Wärmepumpe erreicht eine JAZ von größer als „3“, eine schlechte Anlage dagegen nur eine von kleiner als „2,5“.

Unter Vorlage eines Gutscheins können sich Betreiberinnen und Betreiber einer Luftwärmepumpe im Aktionszeitraum mithilfe einiger auf einer „Checkliste“ ausgefüllter Daten zur Wärmepumpe vom Energieberater deren JAZ errechnen lassen. Den Gutschein und die für die Beratung auszufüllende „Checkliste“, weitere Informationen zur „Aktion Luft-Wärmepumpen“ und alle Beratungsstandorte erhalten Interessierte auf dieser Seite: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Terminvereinbarung unter: 0800 - 809 802 400 (kostenfrei).

Die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Energieberatung der Verbraucherzentrale hilft bei allen Fragen zum Energieverbrauch: online, telefonisch, mit einem Energie-Checks vor Ort oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

  

Vorheriger Artikel:
Vorstoß zu den Brennpunkten: Weltkonferenz zu Klimafolgen
Nächster Artikel:
KfW: Start von Online-Seminaren für Energieberater

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 31.01.2023 17:34
                                                                 News_V2