Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
26.10.2012

Reinigungsroboter für Photovoltaik-Kraftwerke

Die BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH (Kolitzheim) hat zusammen mit der Schweizer Serbot AG einen Reinigungsroboter speziell für Freiflächen-Photovoltaik-Kraftwerke entwickelt. Mit einer normalen Fahrgeschwindigkeit von über 300 Metern pro Stunde und einer maximalen Breite von knapp 7 Metern kann der Roboter Unternehmensangaben zufolge mehr als 2.000 Quadratmeter pro Stunde reinigen.

Der „Gekko Solar Farm 2“ ist demnach in der Lage, ganze Modulreihen in einem einzigen Arbeitsgang zu säubern. Selbst in mitteleuropäischen Breiten erzeugt das regelmäßige Reinigen bei Solarstromanlagen Effizienzsteigerungen von 10 - 20 Prozent, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

So funktioniert es: Mehrere prozessgesteuerte, rutschfeste Gummifüßen saugen sich am Modul fest und bewegen das Gerät vorwärts. Eine speziell dafür entwickelte Software koordiniert den komplexen Bewegungsablauf für jeden einzelnen Vakuumfuß. Gesteuert wird der Gekko Solar Farm 2 standardmäßig mit einer einfachen Funkfernsteuerung in Form eines Joy-Sticks. Diese Elektronik stellt automatisch sicher, dass der Roboter in schiefer Lage seinen Kurs auf den Modulreihen beibehält und nicht abdriftet: ein wesentlicher Aspekt der Sicherheit.

Das ausgeklügelte Reinigungssystem sorge Dank erprobter Soft-Bürstentechnik für eine schonende und optimale Reinigung der Module, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Reinigungsroboter arbeite mit umweltfreundlichem, demineralisiertem Wasser und zeichne sich mit 5 Litern pro Minute durch einen geringen Wasserverbrauch aus. „Gerade in Gebieten, in denen wenig oder kein Wasser zur Verfügung steht, ist das ein enormer Vorteil“, so Hansjörg Schindler, Sales Manager der Serbot AG zu einem der vielen Pluspunkte des neuen Systems.

Belectric zeigt sich sehr zufrieden über das Ergebnis der Kooperation. Das System sei in der Lage in modernen Photovoltaik Kraftwerken die Leistungsfähigkeit der Module durch einen effizienten Reinigungsservice weiter zu steigern. Durch eine hohe Flexibilität in der Bauweise sei es möglich, den Roboter an unterschiedliche Reinigungsbreiten anzupassen und die Werkzeuge kundenspezifisch für verschiedene Anlagen zu konfigurieren. Das mache den Gekko Solar Farm 2 einzigartig, so das Unternehmen abschließend.

Quelle: BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Neues Institut für Energieeffizienz in der Produktion gegründet
Nächster Artikel:
Eine Europäische Union für Erneuerbare Energien

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 14.11.2019 08:27
                                                                 News_V2