Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
02.06.2012

Größte Solarthermie-Anlage Deutschlands steht in Baden-Württemberg

Nach rund 10-jähriger Bauzeit ist in Crailsheim (Baden-Württemberg) vor Kurzem die größte solarthermische Anlage Deutschlands eingeweiht worden. Die Anlage dient der solarunterstützten Nahwärmeversorgung der Neubausiedlung Crailsheim Hirtenwiesen mit saisonaler Wärmespeicherung. Geplant ist, rund 50 Prozent am Gesamtheizwärmebedarf der Siedlung zu decken.

Auf einer Kollektorfläche von insgesamt 7.500 Quadratmeter werden die Sonnenstrahlen eingefangen, 5.300 Quadratmeter wurden auf einem ökologischen Lärmschutzwall installiert, der Rest sind dachintegrierte Großkollektoren auf sanierten Mehrfamilienhäusern und einer Sporthalle. Kernstück der Anlage ist ein technisch innovativer Erdsondenwärmespeicher mit 37.000 Kubikmeter Speichervolumen.

Die Anlage wurde rund zur Hälfte von Bund (31 Prozent – knapp 2,5 Millionen Euro) und Land (knapp 18 Prozent – knapp 1,4 Millionen Euro) finanziert, die andere Hälfte tragen die Stadt und Stadtwerke Crailsheim. Durch die Nutzung der Solarenergie werden etwa 1.000 Tonnen CO2 jährlich vermieden, was einer Reduktion um 70 Prozent entspricht.

Mit der solarthermischen Anlage in Crailsheim werde ein weiteres zukunftsweisendes Projekt im Land in Betrieb genommen, erklärte Umweltminister Franz Untersteller. Baden-Württemberg bestätige damit seine Vorrangstellung bei der Nutzung thermischer Sonnenenergie Er hoffe, dass von Crailsheim neue Impulse für die Weiterentwicklung der Solartechnologie ausgingen, Ziel sei, eine immer bessere, effizientere und breiter angelegte Anwendung.

Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

  

Vorheriger Artikel:
Qualifizierungs-Lehrgang zum Photovoltaik Service- und Wartungstechniker
Nächster Artikel:
Mit Sonnenwärme oder Sonnenstrom warmes Wasser erzeugen?

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 23.10.2019 15:40
                                                                 News_V2