Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
20.01.2012

Neue Marktzugänge für junge Solarunternehmen

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe fördert auch 2012 zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wieder junge und innovative Unternehmen der deutschen Solarbranche. Das fünfte Jahr in Folge können sich deutsche Start-ups, die jünger als 10 Jahre sind, zu vergünstigten Konditionen auf einem Gemeinschaftsstand der Messe präsentieren und sich damit der internationalen Solarbranche vorstellen.

Das Ziel der Förderung ist es, den Unternehmen den Einstieg in den globalen Solarmarkt zu erleichtern und damit die heimische Wirtschaft zu unterstützen. Für die Veranstalter der Intersolar Europe steht das Engagement auch unter dem Zeichen technologischer Exzellenz und soll Innovationen über junge Unternehmen fördern.

Mit zuletzt rund 2.286 Ausstellern und 76.738 Besucherinnen und Besuchern aus 154 Ländern ist die Intersolar Europe die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft. Gemeinsam mit dem BMWi ermöglicht es die Intersolar Europe jungen und innovativen Unternehmen, sich in diesem internationalen Rahmen zu präsentieren. Mit der Teilnahme am Gemeinschaftstand soll den Start-ups die Chance gegeben werden, ihre Lösungen, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, Geschäfte auf dem internationalen Markt anzubahnen und neue Kontakte zu knüpfen. Das BMWi übernimmt dabei bis zu 80 Prozent der Kosten bzw. maximal 7.500 Euro für Standmiete und Standaufbau.

Teilnehmen können Firmen, deren Fokus produkt- und verfahrensmäßige Neuentwicklungen oder Verbesserungen aus dem Bereich Photovoltaik PV Produktionstechnik oder Solarthermie sind. Außerdem müssen die Unternehmen jünger als 10 Jahre sein, weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von unter 10 Millionen Euro haben. Details zu den Teilnahmebedingungen am Förderprogramm können auf der Homepage des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) im Bereich Wirtschaftsförderung eingesehen werden.

Der internationale Wettbewerb innerhalb der Solarbranche nimmt weiter zu, während die Einspeisevergütung in den etablierten Märkten sinkt. Neben der Erschließung neuer und vielversprechender Märkte weltweit, ergeben sich in dieser Situation vor allem für junge Unternehmen zahlreiche Chancen, sich im Markt zu behaupten – beispielsweise mit Lösungen für den Eigenverbrauch von Solarstrom oder mit Technologien für die Integration in die bestehenden Versorgungssysteme. Produkte und Dienstleistungen für ein intelligentes Energiemanagement werden die Zukunft der Solartechnik maßgeblich mitbestimmen und eröffnen viele Möglichkeiten, sich gegenüber dem Wettbewerb erfolgreich zu positionieren. Deshalb setzt die Intersolar Europe auch in diesem Jahr wieder Zeichen für die Neuerungen in der Solartechnik und unterstützt dazu gezielt junge Unternehmen als Innovationsträger der Branche.

Im Jahr 2012 werden 17 deutsche Unternehmen als Mitaussteller auf dem Gemeinschaftstand ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Der Gemeinschaftsstand wird über 230 Quadratmeter groß sein und bietet damit viel Raum für die Präsentation. Unter dem Motto „Innovation made in Germany“ erhalten die Firmen einen exponierten Platz, um sich dem internationalen Publikum vorzustellen. Neben Erstausstellern können sich auch Unternehmen, die bereits am Programm teilgenommen haben, erneut für den Gemeinschaftsstand bewerben. 

Bis spätestens 8 Wochen vor Messebeginn (unter Voraussetzung der Verfügbarkeit) können sich die Interessierten beim Messeveranstalter anmelden. Unternehmen, die am geförderten Gemeinschaftstand auf der Intersolar Europe in München teilnehmen wollen, können sich an Solar Promotion wenden.  

Quelle: Solar Promotion GmbH


  

Vorheriger Artikel:
SPD: Thüringer Solargipfel war ein gutes Signal
Nächster Artikel:
NRW-Minister kritisiert Röslers Blockadehaltung zur Energiewende

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.11.2020 10:13
                                                                 News_V2