Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
13.01.2010

Masdar PV errichtet renditeträchtige Photovoltaik-Anlage auf eigener Produktionshalle

Die Masdar PV GmbH hat auf dem Dach der eigenen Fertigungshalle in Ichtershausen eine Photovoltaik Anlage mit insgesamt 260 kW-Leistung installiert. Mit dem Anschluss ans Netz noch in 2009 habe man sich für interessierte Investorinnen und Investoren noch die lukrative Einspeisevergütung für diese Aufdachanlage gesichert, heißt es in einer Pressemitteilung. In der Konzeptions- und Bauphase setzte Masdar PV auf den Systemintegrator Colexon Energy AG, mit dem auch weitere gemeinsame Projekte in Vorbereitung sind.

„Wir sind stolz darauf, dass wir als Systemintegrator für dieses erste gemeinsame Projekt von Masdar PV ausgewählt wurden“, sagt Thorsten Preugschas, Vorstand von Colexon Energy AG. Insgesamt wurden 2.900 Module mit je 90 Watt Leistung von Masdar PV, Hersteller von Hightech-Dünnschicht-Solarmodulen, parallel zum Hallendach montiert, wodurch die Dachfläche optimal genutzt werde, heißt es in einer Pressemitteilung.
 
Für Masdar PV dient die Aufdachanlage eigenen Angaben zufolge künftig auch als Testareal. „Wir wollen die Installation auch nutzen, um den Energieertrag unserer Solarmodule in Verbindung mit unterschiedlichen Wechselrichtern zu erproben“, erläutert Joachim Nell, COO/CMO von Masdar PV. Aus diesem Grund sollen sowohl Produkte von Xantrex Technology Inc. als auch von SMA Solar Technology AG eingesetzt werden.
Die Masdar PV Aufdachanlage wurde in nur 30 Tagen installiert und noch vor dem 31. Dezember 2009 an das Stromnetz angeschlossen. „Wir rechnen damit, dass diese Anlage rund 223.000 kWh pro Jahr produziert und somit knapp 200 Tonnen CO2 eingespart werden“, berichtet Dr. Rainer Gegenwart. 

Mit dem Bau sichert sich Masdar PV die für 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung für Aufdachanlagen in Höhe von 0,4037 EUR/kWh. „Da wir mit unserer Solaranlage eine lukrative, langfristige Investition mit einer attraktiven Rendite bieten können, planen wir, das Gesamtsystem an einen Investor zu verkaufen“, sagt Joachim Nell. Der Vorteil für den Investor ist offensichtlich: Durch die direkte Nähe zum Modulhersteller gibt es wohl kaum einen Ort mit einem besseren Kundenservice. 

Quelle: Masdar PV GmbH


  

Vorheriger Artikel:
Carpevigo AG realisiert weiteren Photovoltaik-Park in Bayern
Nächster Artikel:
Solar Millennium: Nächste Kollektor-Generation im Demonstrationsbetrieb

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 29.10.2020 23:26
                                                                 News_V2