Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
30.05.2006

Lieber allein im Stau

Das Jahr 2005 war das Jahr der steigenden Energiepreise – nicht aber der steigenden Fahrgäste im öffentlichen Personenverkehr. Jedenfalls konnte der im Jahr 2005 keinen nennenswerten Zuwachs verzeichnen. Gerade mal 0,6 Prozent mehr Fahrgäste als 2004 nutzen Busse und Bahnen, um an ihr Ziel zu kommen. Das ist das vorläufige Ergebnis einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes.

Über die hohen Spritpreise wird allerorten geklagt. Zum Umstieg auf Alternativen ist der Preis aber offensichtlich noch immer nicht hoch genug. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes fuhren im Jahr 2005 Fahrgäste rund 10,1 Milliarden Mal im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen. Das waren 0,6% mehr Fahrten als 2004. Der Zuwachs entspricht damit in etwa dem der letzten Jahre. Im Nahverkehr wurden dabei je Fahrt durchschnittlich 9 Kilometer und im Fernverkehr 284 Kilometer zurückgelegt.

Nach wie vor reihen sich die meisten lieber alleine in den Stau – Kilometerpauschale hin oder her. Insgesamt wurden 2005 im Nahverkehr rund 10 Milliarden Fahrgäste (+ 0,6%) befördert. 2,0 Milliarden Fahrgäste nutzten hier die Eisenbahn (+ 2,9%), 3,5 Milliarden die Straßenbahn (+ 3,0%) und 5,2 Milliarden den Omnibus (– 1,1%). Nur im Fernverkehr ist die Zahl der Fahrgäste in Eisenbahnen gegenüber 2004 um 2,9% auf 119 Millionen Personen gestiegen. Mit Bussen fuhren im Linienfernverkehr 5,3 Millionen Reisende (– 2,9%).

Warum ist das alles überhaupt erwähnenswert? Weil es vor allem die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Öl, Kohle und Gas ist, die für den Kohlendioxid-Anstieg in der Erdatmosphäre verantwortlich gemacht wird. Und weil genau dieses CO2 von den Forschern wiederum als hauptverantwortlich für den Temperaturanstieg auf der Erde angesehen wird. Allein in den vergangenen dreißig Jahren ist die Temperatur auf der Erde um 0,6 Grad Celsius gestiegen. Die Folgen davon können wir heute schon erleben: Zunahme extremer Wetterphänomene wie Hitze- und Kältewellen, Hurrikans und Starkniederschläge auf der einen Seite, das Abschmelzen der Polkappen und damit verbunden ein Anstieg des Meeresspiegels auf der anderen Seite.

Laut einer FORSA-Umfrage fordern mehr als 70 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung von der Bundesregierung ein stärkeres Engagement beim Klimaschutz. Ist ja auch einfacher, als beim eigenen Handeln anzusetzen.

(Die Angaben des Statistischen Bundesamtes stammen von den rund 880 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen bzw. im Linienfernverkehr mit Bussen, die mindestens 250 000 Fahrgäste im Jahr beförderten, sowie von allen Unternehmen mit Eisenbahnfernverkehr.)

Quelle: Statistisches Bundesamt

Autorin: Petra Forberger für www.solarportal24.de


  

Vorheriger Artikel:
Phönix SonnenStrom AG: Solarmodullieferung langfristig gesichert
Nächster Artikel:
Position als regenerativer Technologieführer am Weltmarkt festigen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 18.08.2019 13:45
                                                                 News_V2