Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
31.08.2009

Spatenstich für den Bau des 1.250 kWp-Solarparks Neuschönau

Mit dem Spatenstich für den Bau des 1.250 kWp-Solarparks im Gewerbegebiet Schönanger in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) setzt die Solea AG (Plattling) ihr Wachstum in der Region fort. Auf einer Fläche von 1,5 Hektar werden rund 7.000 Photovoltaik Module zukünftig jährlich rund 1.220 MWh Sonnenstrom produzieren. Die Einnahmen aus dem Betrieb des Solarparks kommen direkt der Gemeinde zu Gute.

Auftraggeber des Projektes ist die Service GmbH Gemeinde Neuschönau, einer eigens von der Gemeinde Neuschönau für den Betrieb des Solarparks gegründeten Gesellschaft. Am offiziellen Spatenstich am 26. August 2009 haben neben Vertretern der Solea AG und der Sparkasse unter anderem auch der stellvertretende Landrat Helmut Behringer, der Bürgermeister Heinz Wolf und die Gemeinderäte Daniel Barsch und Karl-Heinz Schreiner teilgenommen.

Auf einer Fläche von 1,5 Hektar werden nach Unternehmensangaben in der voraussichtlich sechswöchigen Bauzeit rund 7.000 Module der Marke Solea SM verbaut. Als Wechselrichter kommen 4 Solarmax 300C aus dem Hause der Sputnik Engineering AG zum Einsatz. Die bewährten Aufständerungssysteme und Eindrehfundamente werden von der PV-EIWA Systemtechnik GmbH & Co.KG gefertigt. Finanzierungspartner des Projektes mit einem Investitionsvolumen von 3,8 Millionen Euro ist die Sparkasse Freyung-Grafenau.

Die jährlich produzierte Menge an Elektrizität von zirka 1.220 Megawattstunden wird in das Netz der E.ON Bayern eingespeist. Die Einnahmen aus dem Betrieb des Solarparks kommen direkt der Gemeinde zu Gute. Jährlich werden nach Angaben der Solea AG mit Hilfe der solaren Energiegewinnung zirka 1.200 Tonnen Kohlendioxid vermieden und der durchschnittliche Stromverbrauch von ungefähr 300 Vier-Personenhaushalten gedeckt. Die Naturparkgemeinde Neuschönau will mit dem errichteten Solarpark auch ökologisch eine Vorreiterrolle einnehmen. 

Quelle: Solea AG

  

Vorheriger Artikel:
Solartechnik in Thüringen und Sachsen-Anhalt Berlin
Nächster Artikel:
IBC SOLAR und W-quadrat versorgen Berlin mit Solarstrom

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 20.09.2020 22:31
                                                                 News_V2