Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
24.08.2009

juwi schafft Platz für 100 zusätzliche Arbeitsplätze

Mit großer Energie treibt die juwi-Gruppe die Weiterentwicklung des Unternehmens voran. Nach nur fünf Monaten Bauzeit weihte der Projektentwickler von Erneuerbare-Energien-Anlagen am Wochenende in Wörrstadt seinen neuen Gebäudekomplex ein und schafft damit am Firmensitz Raum für mehr als 100 zusätzliche Arbeitsplätze. Die juwi-Gruppe realisiert derzeit u. a. den bundesweit größten Photovoltaik Park Lieberose in Brandenburg. Insgesamt hat der Projektentwickler allein im Solarbereich bis Ende 2008 rund 1.000 Photovoltaik Anlagen mit einer Gesamtleistung von 250.000 Kilowatt realisiert.

Direkt sichtbar wird die Erfolgsgeschichte des rheinhessischen Projektentwicklers von Erneuerbare-Energien-Anlagen auch im neuen Markenauftritt, den die juwi-Gründer und Vorstände Matthias Willenbacher und Fred Jung ebenfalls am Samstag erstmals der Öffentlichkeit präsentierten. „Dieser Tag zeigt die ungeheure Dynamik von juwi. Erneuerbare Energien sind die Zukunft – und wir gestalten diese Zukunft maßgeblich mit“, betonte Willenbacher.

Erst im Juli 2008 hatte juwi den rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fassenden Firmensitz in Wörrstadt bezogen. Doch das Unternehmen wächst so stark, dass der Bürokomplex bereits aus allen Nähten platzt und ein weiterer Gebäudeteil notwendig geworden ist, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir werden allein 2009 die Mitarbeiterzahl weltweit um 250 aufstocken. Am Firmensitz Wörrstadt wird die Mitarbeiterzahl in diesem Jahr auf bis zu 500 steigen“, ergänzte Jung.

Den Zuschlag für das in ökologischer Holzbauweise gefertigte Bürogebäude hatte erneut der renommierte Holzhausspezialist Griffner aus Kärnten in Österreich erhalten. Griffner hatte auch den ersten Gebäudekomplex für juwi errichtet. Das aus drei Modulen bestehende Fertighaus gilt laut juwi als das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt und wurde 2008 mit dem Deutschen Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

Beim Tag der offenen Tür am Samstag, den 22. August 2009 konnten die Besucherinnen und Besucher in die Welt der erneuerbaren Energien eintauchen: Sie gingen auf einem Energieparcours auf Entdeckungsreise, ergründeten die Geheimnisse des energieeffizientesten Bürogebäudes der Welt und konnten sich an Info-Ständen über Wind-, Solar- und Bioenergie sowie über die Kampagne „100 Prozent erneuerbar“ informieren.

Mit dem neuen Markenauftritt trägt die juwi-Gruppe ihrem dynamischen Wachstum Rechnung. „Wir wollen künftig noch intensiver als bisher dokumentieren, wofür juwi steht. Wir wollen mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig durchsetzen, gemeinsam mit den Bürgern und Bürgerinnen“, erläuterte Willenbacher.

Der künftige Markenauftritt besteht unter anderem aus einem neuen Corporate Design – mit neuem Logo, neuer Farbgebung und neuem Design der Kommunikationsmittel – und einem neuen Slogan: Die Energie ist da! „Mit dem neuen Claim wollen wir zum Ausdruck bringen, dass die erneuerbaren Energien bereits heute weitgehend Marktreife erreicht haben und ihre Durchsetzung bei Leibe kein technisches Problem ist. Das Potenzial ist da, die Techniken sind da, und Unternehmen wie juwi beweisen mit zahlreichen Referenzen, dass wir schon heute auf eine klimaneutrale, sichere und unabhängige Energieversorgung umstellen können“, ergänzte Jung.

Gegründet wurde die juwi-Gruppe 1996 von Matthias Willenbacher und Fred Jung. Gemeinsam haben die Vorstände das Unternehmen von einem Zwei-Mann-Büro für die Projektentwicklung von Windparks zu einer weltweit tätigen Gruppe mit rund 600 Mitarbeitern und 600 Millionen Euro Umsatz entwickelt. Dazu zählen neben Solar- und Bioenergie auch Wind- und Wasserkraft sowie die Geothermie Bislang hat juwi Unternehmensangaben zufolge mehr als 350 Windräder mit einer Gesamtleistung von über 500 MW errichtet. Im Solarbereich sind bis Ende 2008 rund 1.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 250.000 Kilowatt realisiert worden. Gemeinsam verfolgen Willenbacher und Jung das Ziel einer rein regenerativen Energieversorgung: 100% Einsatz für 100% erneuerbare Energien. Die Kampagne „100 Prozent erneuerbar“ sei Ausdruck dieser Zielsetzung, so die beiden Unternehmensgründer. 

Quelle: juwi-Gruppe

  

Vorheriger Artikel:
Solartechnik in Thüringen und Sachsen-Anhalt Berlin
Nächster Artikel:
Weitere Probleme mit BP Solarmodulen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 17.11.2019 12:20
                                                                 News_V2