Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
28.04.2006

Energie: Wirtschaftszweig der Zukunft

Die Sonnenenergie ist die größte, aber zugleich bisher am wenigsten genutzte Energiequelle, lautet eine der Erkenntnisse des dreitägigen „World Energy Dialogue“, bei dem auf der diesjährigen Hannover Messe rund 500 Teilnehmer aus aller Welt Fragen zur zukünftigen Energieversorgung diskutierten. Bis 2030 wird ein Investitionsvolumen von weltweit 16 bis 17 Billionen Dollar im Energiemarkt erwartet. Zudem gebe es „enorme Anforderungen“ an technologische Entwicklungen bei Energiegewinnung und Energieversorgung.

In den kommenden 25 Jahren rechnet die Wirtschaft weltweit mit riesigen Investitionen im Energiemarkt. Bis 2030 wird ein Investitionsvolumen von weltweit 16 bis 17 Billionen Dollar erwartet, vor allem in Kraftwerke und Netze, aber auch in die Erschließung und Verarbeitung im Öl- und Gassektor. Damit seien die Energiemärkte der Zukunft nicht nur Technologie-, sondern auch Wachstumsmärkte und ein „ganz erheblicher Wirtschaftszweig“. Der weltweite Energieverbrauch werde bis 2030 um die Hälfte steigen, hieß es.

Aus Gründen der Versorgungssicherheit ist nach Meinung der Teilnehmer des Energiedialogs ein möglichst breiter Energie-Mix nötig. Dem Klimaschutz komme eine zentrale Bedeutung zu.

Bisher noch am wenigsten genutzte, obwohl größte Energiequelle ist die Sonnenenergie heißt es in dem am Donnerstag vorgestellten Thesen-Papier. Unausgeschöpft seien vor allem die großen Potenziale in den weltweiten Wüstenregionen.

Quelle: dpa, verivox


  

Vorheriger Artikel:
Wettbewerb und Ausstellung „PV im Bau“
Nächster Artikel:
„Großpolitische Landschaftspflege“?

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 03.08.2020 22:53
                                                                 News_V2