Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
22.07.2008

25 EU-Parlamentarier plädieren für DESERTEC-Konzept

25 EU-Parlamentarier setzen sich in einem Brief an den Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, und Frankreichs Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy für die Realisierung eines Supergrids und den Bau von Solarthermie Kraftwerken in Nord Afrika ein, wie im DESERTEC Konzept beschrieben. Das DESERTEC-Konzept „Clean Power from Deserts“ des CLUB OF ROME ist ein umfassender Vorschlag zur Energie-, Wasser- und Klimasicherheit in Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika.

Einige dieser EU-Parlamentarier richteten bereits im November vergangenen Jahres die Präsentation des DESERTEC Weißbuches „Clean Power from Deserts“ durch Seine Königliche Hoheit Prinz Hassan von Jordanien im EU Parlament aus. Das Weißbuch schreibt den Wüsten des Sonnengürtels ein enormes Potenzial für die Schaffung einer sicheren, sauberen und günstigen Stromversorgung für Europa, den Nahen Osten und Nord Afrika (EU-MENA) zu.

Die Autoren des Weißbuches schlagen eine Kooperation zwischen Technologie- und Sonnengürtel vor, zwischen Europa und der MENA Region, um den Klimawandel „auf einem ökonomisch und technologisch machbaren und entwicklungspolitisch sinnvollen Weg“ zu bekämpfen. Schlüsseltechnologien im DESERTEC Konzept sind Solarthermische Kraftwerke mit Wärmespeichern für Tag/Nacht Betrieb und verlustarme Hochspannungs-Gleichstromübertragung, um den sauberen Strom aus den Wüsten der MENA Region nach Europa zu transportieren. 

Insgesamt 43 Länder aus Europa, Afrika und Nahost mit insgesamt etwa 780 Millionen Einwohnern schlossen sich am 13. Juli 2008 in Paris zur Mittelmeerunion zusammen. Das gemeinsame Ziel ist die engere Kooperation zwischen Europa und den Mittelmeer-Anrainern in Nordafrika und Nahost. Die Mittelmeerunion hat sich in ihrer Abschlusserklärung klar zur Notwendigkeit der Nutzung erneuerbarer Energieressourcen bekannt. Ihr Ausbau sei entscheidend zur Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung. 

Auf der Liste der Schlüsselprojekte steht daher auch ein Solarenergieplan, bei dem neben Fotovoltaik und Solarthermie insbesondere die Solarthermischen Kraftwerke eine zentrale Rolle spielen sollen. „Mit der Solarenergie setzt die Mittelmeerunion von Anfang an auf eine Energie für den Frieden“, kommentiert der Sprecher für Energie- und Technologiepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell, die Schwerpunktsetzung der Gründungskonferenz.

Bis 2020 sollen 20.000 Megawatt dieser Solarthermischen Kraftwerke im Nahen Osten und Nord Afrika (MENA) gefördert werden, wobei 5.000 MW für den Stromexport nach Europa angedacht sind. Zumindest stehen diese Zahlen in der Konferenz zur Diskussion. „Wir haben untern anderen die französische Regierung hierzu beraten. In dem von uns entwickelten DESERTEC Konzept geht es bis 2050 um den Import von bis zu 100 GigaWatt Solarstrom aus der MENA Region“, so die Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation (TREC).

Wie diese Kraftwerke funktionieren, wie der Strom verlustarm nach Europa kommt, was Europa und die MENA Region von einer Kooperation auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien haben und ob sich Europa von solchen Solarimporten abhängig machen sollte, kann man auf der Internetseite www.DESERTEC.org/de/ nachlesen.

Das 60seitige Weißbuch, an dem unter anderen auch Prof. Klaus Töpfer und der Klimaforscher Hartmut Grassel mitgewirkt haben, kann auf ebenfalls unter www.DESERTEC.org/de/ kostenlos heruntergeladen werden.

Quelle: Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation (TREC) An Initiative of the German Association to The CLUB OF ROME

  

Vorheriger Artikel:
Neue Gesetze und Fristen für Hausbesitzer/innen
Nächster Artikel:
Größte Bürger-Solaranlage Baden-Württembergs eröffnet

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 15.12.2019 18:51
                                                                 News_V2