Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
17.12.2007

Evergreen Solar: 3.000 Solarmodule für den Westerwald

Der in Deutschland heimisch gewordene Fotovoltaik Hersteller Evergreen Solar (Thalheim) kann sich über ein weiteres Großprojekt freuen: Zirka 3.000 Solarmodule aus den Produktionsbetrieben in Sachsen-Anhalt gingen soeben in Ransbach-Baumbach, Westerwald, ans Netz. Und zwar auf dem Dach einer dort ansässigen Blumentopffabrik. Die Fotovoltaik Anlage erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 4.700 Quadratmetern und hat eine Leistung von 523 kWp.

Der Solarstrom wird über eine eigens eingerichtete Trafostation in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist. Dadurch kann der Jahresstrombedarf von etwa 100 Einfamilienhäusern gedeckt werden. Die komplette Anlage wurde in nur sechs Wochen installiert. Ursprüngliche Planungen gingen von einer dreimonatigen Montagezeit aus.

Realisiert wurde das Projekt von Mike Lorenz. Der Elektromeister und Solarteur hat schon einige Renommee-Referenzen mit Evergreen Solar-Produkten umgesetzt – jüngst etwa die Installation des Bürger/innen-Solardachs auf dem Dach der Beruflichen Schulen in Gelnhausen. Derzeit betreut und überwacht er über 120 Anlagen. Beeindrucken kann das neueste Projekt auch in punkto Energiebilanz und Umweltfreundlichkeit, so die Evergreen Solar: Die CO2-Ersparnis lässt sich auf rund 370.000 Kilogramm pro Jahr beziffern. 

Zudem hätten die Betreiber auf den Einsatz von besonders Energie effizienten Solarmodulen geachtet: Evergreen Solar stellt die Siliziumscheiben für seine Wafer nicht durch Sägen, sondern durch ein selbst entwickeltes und patentiertes Schmelzverfahren (String Ribbon™-Technologie) her. So könne mit wesentlich geringerem Ressourcen- und Energieaufwand produziert werden, meldet Evergreen Solar. Die niederländische Energy Research Foundation (ECN) fand nach Angaben von Evergreen Solar heraus, dass der so genannte „carbon footprint“, also die Menge Kohlendioxid, die bei der Herstellung eines Produkts anfällt, bei Evergreen Solar-Modulen deutlich kleiner ist als bei Modulen aus herkömmlicher Produktion. 

Quelle: Evergreen Solar

  

Vorheriger Artikel:
Solar-Fabrik AG: Produktion für 2008 nahezu ausverkauft
Nächster Artikel:
BMU baut Forschungsförderung für Erneuerbare Energien aus

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.10.2020 23:06
                                                                 News_V2