Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
17.05.2013

SolarWorld-Modul erreicht Bestnote im Modul-Härtetest von TÜV Rheinland und Solarpraxis

Investitionssicherheit ist ein entscheidender Aspekt bei der Wahl des Modulherstellers. Um hier Orientierung zu schaffen, hat die Solarpraxis AG in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland den PV+ Test ins Leben gerufen. Der Vergleichstest gibt Antwort auf die Frage, welches Photovoltaik Modul am verlässlichsten die Leistung bringt, die in der Renditerechnung veranschlagt ist. Das Sunmodule Plus SW 245 poly von SolarWorld ist das einzige Modul, das nach aktuellen Teststatuten mit einem glatten „Sehr Gut“ abschneidet.

Der Test bewertet Aspekte wie Alterungsbeständigkeit, elektrische Sicherheit, Verarbeitung, Installationsanleitung, Montagefreundlichkeit und Gewährleistung. Das SolarWorld-Modul erreicht die Bestnote bei den Leistungsparametern, dem Temperatur- und Schwachlichtverhalten. Insbesondere bei der Verarbeitung, einem für die Langlebigkeit entscheidenden Kriterium, ist das Urteil der Tester eindeutig: Vollkommen mängelfrei.

„Dieses Ergebnis ist ein weiterer Beweis dafür, dass es sich für unsere Kunden bezahlt macht, auf SolarWorld Qualität zu vertrauen“, so Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, Vorstandvorsitzender der SolarWorld AG, über den Ausgang des Tests. „Und es bestätigt uns in unserer Strategie, konsequent auf Spitzentechnik „Made in Germany“ zu setzen,“ so Asbeck weiter.

Gekauft werden die Module für die Tests von TÜV Rheinland und Solarpraxis verdeckt im normalen Handel, anschließend folgt eine mehrmonatige Prüfung im Solarlabor von TÜV Rheinland in Köln. Besonders wichtig sind dabei die ständigen Leistungsmessungen, die vor den Prüfungen sowie nach den jeweiligen Testphasen durchgeführt werden. Denn die erbrachte Leistung – insbesondere nach Belastungen und längerer Lebensdauer – ist entscheidend für die Rendite. Das Prüfsystem PV+Test folgt in der Bewertung dem deutschen Schulnotensystem: Vergeben werden maximal 100 Punkte. Für die Note „Sehr gut“ sind mindestens 90 Punkte erforderlich, für ein „Ausreichend“ über 50 Punkte.

Quelle: SolarWorld AG

  

Vorheriger Artikel:
Kulturlandschaften entwickeln, Ökosystemleistungen stärken – Politikempfehlungen für Deutschland
Nächster Artikel:
Schule der Zukunft: Weniger Energieverbrauch, mehr Qualität

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.09.2022 05:41
                                                                 News_V2