Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
19.11.2012

EU-Projekt „PV GRID“ gestartet

Die Europäische Kommission hat das über zwei Jahre laufende Projekt „PV GRID“ gestartet. Ziel des Projekts, in dem mehr als 20 Unternehmern aus der internationalen Photovoltaik Branche zusammenarbeiten, ist, regulatorische Hindernisse abzubauen, die einer besseren Integration von großen Mengen Solarstrom in die europäischen Stromnetze im Wege stehen.

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) koordiniert das im Rahmen des Programms „Intelligente Energie für Europa“ geförderte Projekt. „Die Photovoltaik erfüllt mit ihrem wachsenden Anteil an der Stromproduktion bereits heute in vielen Ländern Europas wichtige Funktionen im Energiesystem“, erklärt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. „Mit den Ergebnissen von PV GRID wird es wesentlich einfacher, die Klippen zu identifizieren und zu umschiffen, die im Stromnetz den Ausbau des immer günstiger werdenden Solarstroms ausbremsen könnten.“
 
Die Netzintegration von Photovoltaik Anlagen wurde zuvor von dem ebenfalls BSW-geführten EU-Projekt „PV LEGAL“ als eine der wichtigsten Herausforderungen für die weitere Entwicklung der Solarstromerzeugung in Europa hervorgehoben. Nun hat das vom gleichen Konsortium initiierte Projekt PV GRID die Aufgabe übernommen, an die erfolgreiche Arbeit von PV LEGAL an dieser Stelle anzuknüpfen und sich auf die netzseitigen Hemmnisse zu konzentrieren. 

Durch das Wachstum im Photovoltaik Markt werden Betreiber von Stromverteilnetzen vor die neue Aufgabe gestellt, den wachsenden Anteil von Solarstrom zu managen. Deswegen umfasst das PV GRID-Konsortium ebenfalls Akteure aus dem Netzbetrieb, um spezifische Fragestellungen der Regulation von Verteilnetzen zu bearbeiten. Körnig: „Wir freuen uns, mit der RWE Deutschland AG, der italienischen ENEL Distribuzione und der tschechischen Lumen International namhafte Stromnetzbetreiber als Partner in dem Projekt PV GRID gewonnen zu haben.“ 

Weitere Informationen zum Projekt „PV GRID“ und den Mitgliedern des Konsortiums unter www.pvgrid.eu 

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar)

  

Vorheriger Artikel:
Sonnige Aussichten für den indischen Solarmarkt
Nächster Artikel:
Franz Alt: „Erneuerbare werden fahrlässig unterschätzt“

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 08.08.2020 16:37
                                                                 News_V2