Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
22.08.2012

Solarstrom von der Sondermülldeponie

Am 17. August 2012 fand in Gerolsheim bei Frankenthal die Einweihung einer der größten Photovoltaik Anlagen auf einer Deponie in Rheinland-Pfalz statt. Betreiber ist die Gesellschaft zur Beseitigung von Sonderabfällen in Rheinland-Pfalz mbH (gbs). Innerhalb von zwei Monaten wurden knapp 13.500 Photovoltaik Module und 120 Kilometer Kabel verbaut. Der Solarstrompark mit einer Leistung von fast 3,2 Megawatt versorgt künftig rund 800 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom und spart fast 2.000 Tonnen klimaschädliches CO2 ein.

Die SunEnergy Europe GmbH aus Hamburg hatte die europaweite Ausschreibung der gbs in diesem Frühjahr gewonnen und als Generalunternehmer den Solarstrompark geplant und aufgebaut. „Grundsätzlich engagieren wir für den Aufbau eines solch großen Projektes gerne Unternehmen aus der Region“, erläutert Norman Kling, Projektleiter der SunEnergy Europe. 

„Auch hier haben wir wieder gute Erfahrungen mit den lokalen Firmen gemacht und das Vorhaben erfolgreich zum Abschluss bringen können“, so Kling weiter. So habe sich die Firma Kissler Energiemontagen für die Elektroarbeiten zuständig gezeigt und das Bauunternehmen Heberger aus Schifferstadt die Beton- und Erdarbeiten ausgeführt. Letzteres habe wesentlich zur pünktlichen Inbetriebnahme der Anlage beigetragen, indem es binnen zwei Wochen rund 400 Fundamentplatten aus Betonfertigteilen für die Stützkonstruktion der Modultische platzierte.

Zur Einweihungsfeier am 17. August 2012 war neben den beteiligten Firmen und Verantwortlichen auch die Wirtschaftsministerin Lemke des Landes Rheinland-Pfalz anwesend. In ihrem Grußwort betonte die Ministerin die vielfältigen Vorteile, die sich aus dem Betrieb der Solarstromanlage ergeben: „Wir schlagen hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, da die Photovoltaik Anlage auch ihren Beitrag für die Wirtschaftlichkeit der Deponie leisten wird.“

Quelle: SunEnergy Europe GmbH

  

Vorheriger Artikel:
„Grüne Wände” gegen Luftverschmutzung
Nächster Artikel:
Photovoltaik-Kraftwerk in Südfrankreichin Betrieb genommen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 19.09.2020 11:39
                                                                 News_V2