Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
20.02.2012

EU-Projekt hilft, Energieverbrauch zu senken

Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen verschwenden häufig Energie, da sie nicht wissen, welche Geräte und welche Lampen die meiste Energie verbrauchen. Ein von der EU gefördertes Projekt, das in Großbritannien und Bulgarien getestet wurde, unterstützt Verbraucherinnen und Verbraucher beim Umdenken – an einem Display können diese ihren Energieverbrauch ablesen und anhand der Informationen ihren Energieverbrauch um durchschnittlich 8 Prozentsenken.

In Interviews mit 1.000 Personen in Großbritannien und Bulgarien wurde festgestellt, dass nur 17 Prozent der Befragten wussten, welches Gerät den höchsten Energieverbrauch hat: die Waschmaschine. Daraus ergab sich die Annahme, dass zusätzliche Daten den Verbraucherinnen und Verbrauchern helfen dürften, bei ihrem Energieverbrauch bewusstere Entscheidungen zu treffen.

Das DEHEMS-Projekt „Digital Environment Home Energy Management System“ zeigt, dass Verbraucherinnen und Verbraucher, die mehr Informationen über ihren Energieverbrauch haben und diesen mit ihren Nachbarn und ihrer Familie vergleichen können, eher dazu bereit sind, ihr Verhalten zu ändern. Das von der EU geförderte System zeigt alle sechs Sekunden die Verbrauchsdaten über ein kleines digitales Display an. Die Daten können auch in Echtzeit über einen Fernsehbildschirm, ein Handy, einen PC oder ein App sozialer Medien abgelesen werden.

Bei der DEHEMS-Konsole handelt es sich um eine Anzeige auf einem frei stehenden Monitor oder auf verschiedenen Handgeräten, Smartphones und dem PC. Die Konsole kann den durchschnittlichen täglichen Energieverbrauch entsprechend der Zahl der Schlafzimmer, der Zahl der Bewohner und der Art der Immobilie anzeigen.

Da die Daten über das Internet an einen zentralen Server übertragen werden, lassen sich ähnliche Haushalte miteinander vergleichen. Damit werden Nutzerinnen und Nutzer nicht nur über ihren eigenen Energieverbrauch informiert, sondern sehen auch, ob ihr Energieverbrauch im Vergleich mit anderen in derselben Kategorie hoch, mittel oder niedrig ist.

Die Daten sind anonym – personenbezogene Daten werden nicht weitergegeben, es werden aber genug Daten ausgetauscht, um aussagekräftige Vergleiche anstellen zu können. So ist es beispielsweise möglich, dass einem Haushalt mit zwei Personen mit einem Schlafzimmer und mit einem Energieverbrauch von 17 kWh Energie pro Tag angezeigt wird, dass er so viel Energie verbraucht wie ein Haushalt mit drei Personen und drei Schlafzimmern.

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Neelie Kroes, sagte hierzu: „Die Menschen treffen bewusstere Entscheidungen, wenn sie besser informiert sind. Das DEHEMS-Projekt zeigt, dass sich der Energieverbrauch Europas mit sehr einfachen Mitteln verringern lässt.“

Das DEHEMS-System könnte in den nächsten Jahren richtungsweisend sein. Im Handel sind mittlerweile zwei Produkte erhältlich: Der „Energyhive“ (www.energyhive.co.uk) und dessen Netz, das es Mitgliedern ermöglicht, rund um die Uhr über einen Web-Browser einen Echtzeit-Überblick über ihren häuslichen Energieverbrauch zu erhalten, und „Greenica“ (www.greenica.net), das speziell auf Haushalte, Schulen und Kleinunternehmen ausgerichtete Produkte anbietet.

Mehr zum DEHEMS-Projekt unter www.dehems.eu

Quelle: Europäische Kommission

  

Vorheriger Artikel:
Photovoltaik-Anlage mit Vorbildcharakter
Nächster Artikel:
Machnig: „Rösler steht der Energiewende im Wege“

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.10.2020 19:01
                                                                 News_V2