Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
17.02.2012

Grundlage für EEG-Marktprämienmodell geschaffen

Auf einer Internetseite veröffentlichen die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) seit Kurzem die Markt- und Referenzmarktwerte für Strom aus Erneuerbaren Energien für Deutschland und bieten damit eine Grundlage für die Vermarktung und Abrechnung über das Marktprämienmodell. Zudem kann graphisch aufbereitet der abweichende Marktwert für Strom aus Photovoltaik bzw. Windenergie im Vergleich zum Monatsmittelwert der Stundenkontrakte am Spotmarkt der Strombörse EPEX Spot SE nachvollzogen werden.

Die auf der Internetseite veröffentlichten Online-Hochrechnungen der stündlichen Erzeugung von Strom aus Windenergie und solarer Strahlungsenergie beinhalten die nach EEG vergüteten Strommengen zuzüglich der im Marktprämienmodell und Grünstromprivileg direkt vermarkteten Stromeinspeisung. Diese Mengen bilden die Grundlage für die Berechnung der tatsächlichen Monatsmittelwerte der Marktwerte für Strom aus Windenergie- und Photovoltaik Anlagen.

Mit den in einem einheitlichen Format und anwenderfreundlich aufbereiteten Daten kommen die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, EnBW Transportnetze AG und TenneT TSO GmbH der in der EEG Novelle 2012 (§ 33g Marktprämie in Verbindung mit Anlage 4 EEG 2012) festgelegten Veröffentlichungspflicht nach.

Das Angebot richtet sich an alle EEG Anlagenbetreiberinnen und Anlagenbetreiber die eine direkte Vermarktung ihres Stromes über das Marktprämienmodell im jeweiligen Monat bevorzugen. Die zirka 900 bundesweit tätigen Verteilnetzbetreiber können hierbei die Referenzmarktwerte abrufen und die Marktprämie als Differenz der individuellen Vergütung jeder EEG Anlage zu dem jeweiligen Referenzmarktwert mit den direktvermarktenden EEG Anlagenbetreiberinnen und Anlagenbetreibern abrechnen. Zum Kreis der Interessenten gehören darüber hinaus vor allem Händler sowie öffentliche Einrichtungen und Institute, so die ÜNB. 

Das Angebot ist zu finden auf der Internetseite www.eeg-kwk.net unter „Marktprämie“. 

Quelle: 50Hertz Transmission GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Klimawandel und Wasserknappheit führen zu massiven Veränderungen im Mittelmeerraum
Nächster Artikel:
Studie zu Wärme und Strom bei einer landwirtschaftlichen Photovoltaik-Anlage

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 22.10.2019 18:48
                                                                 News_V2