Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
02.02.2012

Gehrlicher Solar und Merk Solar Enerji gründen Joint Venture

Das deutsche Photovoltaik Unternehmen Gehrlicher Solar AG (Neustadt/Coburg) und das türkische Energieunternehmen Merk Solar Enerji Çözümleri San. ve Tic. Ltd. Þti., das Teil der Akfel Gruppe ist, haben die Gründung einer exklusiven Partnerschaft bekanntgegeben. Das Joint Venture namens „Gehrlicher Merk Solar Enerji A.Þ.“ soll von seinem Hauptsitz in Istanbul aus die Photovoltaik Märkte in der Türkei und den Nachbarländern bedienen. Das neue Unternehmen gehört beiden Partnern zu gleichen Teilen.

Die Geschäftstätigkeit des Joint Ventures umfasst die Projektentwicklung, die technische Planung, EPC Services, die Finanzierung und die Betriebsführung von Solaranlagen. Darüber hinaus plant das Unternehmen, lokale Partnerschaften mit Systemintegratoren im mediterranen, südöstlichen und östlichen Teil der Türkei zu etablieren. Ziel dieser Partnerschaften sind die gemeinsame Projektentwicklung sowie der Großhandel mit PV-Modulen, Wechselrichtern und Gehrlichers eigenen GehrTec-Komponenten.

Murad Baltacý, CEO der Akfel Gruppe, sagt: „Mit diesem Joint Venture kombinieren wir die 17-jährige Erfahrung von Gehrlicher Solar in der Planung und dem Bau von Solaranlagen mit der tiefen Marktkenntnis und dem starken lokalen Netzwerk von Merk Solar. Unser Ziel ist es, eine große Präsenz in der Türkei und deren Nachbarländern aufzubauen. Als EPC-Firma wollen wir einen guten Teil der Gesamtleistung von 600 MW, die bis 2015 in der Türkei errichtet werden soll, übernehmen. Außerdem werden wir direkt mit der Entwicklung eigener Projekte beginnen.”

Klaus Gehrlicher, CEO der Gehrlicher Solar AG, fügt hinzu: „Aufgrund des schnellen Wachstums und des steigenden Energiebedarfs ist die Türkei ein sehr attraktiver Markt für die Solarenergie Die türkische Regierung hat umsichtig und vorausschauend gehandelt, als sie einen Einspeisetarif beschloss, der interessante Investitionen in Erneuerbare Energien ermöglicht, gleichzeitig aber nur knapp über dem Strompreis liegt. Dies sind ideale Voraussetzungen für ein vernünftiges und nachhaltiges Marktwachstum. Wir freuen uns, Merk Solar als Partner gewonnen zu haben und gemeinsam viele erfolgreiche Projekte realisieren zu können.” 

Quelle: Gehrlicher Solar AG


  

Vorheriger Artikel:
Das Zeitalter der positiven Energiebilanzen hat begonnen
Nächster Artikel:
Röttgen: Erneuerbare Energien für Elektroautos

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.09.2020 20:46
                                                                 News_V2