Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
30.12.2011

Sonnenstrom vom Unidach - „UniBremenSolar“ gegründet

Klimaschutz vor der eigenen Bürotür: Die Universität Bremen produziert Strom auf ihren Unidächern. In den vergangenen Wochen wurden bereits auf zwei Dächern Photovoltaik Anlagen installiert, die Strom ins Netz speisen. Eine dritte Anlage ist auf der Mensa in Arbeit. Weitere sollen folgen. Das Besondere: Die Initiatoren und Organisatoren sind über hundert ehrenamtlich engagierte Uni-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter und Studierende, die Ende August die private Genossenschaft „UniBremenSolar“ gegründet haben.

Bislang befinden sich auf dem Campus Photovoltaik Anlagen auf dem Verwaltungs- und dem Forschungsverfügungsgebäude. Weitere sollen in kürze auf dem Mensa-Dach fertiggestellt werden. Dann produzieren sie auf einer Fläche von insgesamt rund 1.500 Quadratmeter etwa 270.000 Kilowattstunden (kWh) im Jahr. 

„So eine Strommenge entspricht etwa dem Verbrauch von achtzig Haushalten“, sagt die Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft, Dr. Doris Sövegjarto vom Zentrum für Umweltforschung und nachhaltige Technologien (UFT) der Uni Bremen. Bei den Anlagen setzen die Uni-Angehörigen bewusst auf eine Vielfalt an Techniken. Im kommenden Jahr 2012 will die Genossenschaft auf weiteren Uni-Dächern Photovoltaik Anlagen installieren, wie zum Beispiel der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen (SuUB). Die Uni-Leitung hat einer Nutzung ihrer Dächer für die nächsten 20 Jahre zugestimmt.

Wie alles begann:

Im Mai dieses Jahres hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Bremen die Idee, eine private Genossenschaft zu gründen. Von Juni bis August bereitete ein kontinuierlich wachsendes Team das Projekt intensiv vor. Ende August fand dann die Gründungsversammlung statt und bis Ende September wurde ein Gründungskapital von über 350.000 Euro eingesammelt. Mitarbeiter und auch Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen und Abteilungen bringen ihr Know-How in die Arbeit ein. Weitere Mitglieder sind willkommen.

Mit etwas Glück werden die engagierten Uni-Mitarbeiter/innen vielleicht auch bald eine Auszeichnung erhalten: Mit ihrer Initiative haben sie sich nämlich bei dem regionalen Wettbewerb „Umwelt unternehmen: Nordwest' 2011 – Eine Initiative für die Metropolregion Bremen-Oldenburg“ beworben und sind in der Vorauswahl unter die ersten 20 gekommen. Das Preisgeld umfasst insgesamt 60.000 Euro. Die Entscheidung soll im Januar 2012 fallen.

Quelle: Universität Bremen, UniBremenSolar eG

  

Vorheriger Artikel:
Photovoltaik: So viel Solarenergie wie noch nie
Nächster Artikel:
Ein sonniges, frohes und gesundes Neues Jahr!

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2022 00:20
                                                                 News_V2