Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
16.02.2011

Q-Cells Photovolatik-Module erzielen Spitzenwerte in australischem Wüsten-Testzentrum

Am Teststandort Alice Springs des renommierten australischen Solarzentrums Desert Knowledge Australia Solar Centre (DKASC) erzielten Q-Cells Photovoltaik Module unter extremen Klimabedingungen Spitzenerträge. DKASC ist ein vom australischen Staat finanziertes, unabhängiges Testzentrum für Solaranlagen. Die Testbedingungen des in Zentralaustralien gelegenen Testzentrums zählen aufgrund des trockenen Wüstenklimas zu den anspruchsvollsten weltweit.

Die Leistung des Solarmoduls Q.SMART (CIGS Dünnschicht-Technologie) wurde über den Zeitraum August 2010 bis Januar 2011 zusammen mit einer Reihe ähnlich dimensionierter Dünnschicht- Systeme gemessen, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit einem durchschnittlichen Energieertrag von 5,8 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt-Peak pro Tag (KWh/KWp/Tag), sei das Modul als einer der führenden Leistungsträger aus dem angegebenen Testzeitraum hervor gegangen, so das Unternehmen. Die Ertragsspannen verglichener Anlagen führender internationaler Hersteller mit ähnlicher Systemkonfiguration lagen demnach zwischen 5,1 und 5,3 KWh/KWp/Tag. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Q.SMART Modul weiterhin zu den leistungsstärksten Solarmodulen im internationalen Vergleich gehören“, sagt Lars Stolt, Technischer Geschäftsführer von Solibro, einer Tochtergesellschaft der Q-Cells SE für die CIGS Technologie.

In einem Test kristalliner Photovoltaik Module schnitt ein Prototyp der multikristallinen Q-Cells Solarmodule Q.PRO und Q.BASE, das sogenannte QC-05 Modul, ebenfalls sehr gut ab. Über den Zeitraum März 2010 bis Januar 2011 erzielte das QC-05 Prototyp-Modul Unternehmensangaben zufolge einen Energieertrag von durchschnittlich 5,3 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt-Peak pro Tag. Die Ertragsspanne der verglichenen Anlagen mit ähnlicher Systemkonfiguration lag im genannten Zeitraum bei durchschnittlich 4,6 bis 5,1 KWh/KWp/Tag. Auf Basis des QC-05 Moduls will Q-Cells eigenen Angaben zufolge im Jahr 2011 eine neue, leistungsoptimierte Generation von Q.PRO und Q.BASE Modulen in allen Kernmärkten einführen. 

„Wir freuen uns, dass sich der hohe Qualitätsanspruch bei Q-Cells auch in unabhängigen Testverfahren widerspiegelt“, sagt Peter Wawer, Senior Vice President Technology bei Q-Cells. „Die Testergebnisse zeigen, dass unsere Produkte technologisch weiterhin führend sind. Wir gehen davon aus, dass die Solarmodule von Q-Cells auch über einen längerfristigen Zeitraum positive Testergebnisse erzielen werden.“ Die guten Testergebnisse zeigen nach Ansicht des Unternehmens, dass Q-Cells im Rahmen seiner strategischen Fokussierung auf die richtigen Technologien setzt. Neben den Silizium-basierten Modultypen steht dabei die CIGS Dünnschichttechnologie im Vordergrund.

Das CIGS-Verfahren überzeugt durch eine kostengünstige Produktion bei hoher Effizienz. Die Module sind durch ein exzellentes Ertragsverhalten unter verschiedenen geographischen Bedingungen gekennzeichnet und aufgrund ihrer ansprechenden Ästhetik ideal für architektonisch anspruchsvolle Anwendungen geeignet. Im Juni 2010 produzierte Q-Cells eigenen Angaben zufolge bereits ein Q.SMART Modul (CIGS Dünnschicht-Technologie) mit einem Wirkungsgrad auf Weltrekordniveau von 13 Prozent.

Auf dem Testfeld Alice Springs des DKASC werden die Ertragsleistung der Module von über einen Dutzend führender europäischer, asiatischer und US-amerikanischer Hersteller unter identischen Bedingungen gemessen. Q-Cells ist mit seinen Modulen als einziges deutsches Unternehmen in der australischen Wüste vertreten, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Das DKASC stellt die detaillierten Messdaten auf folgender Website der Öffentlichkeit zur Verfügung www.dkasolarcentre.com.au

Quelle: Q-Cells SE

  

Vorheriger Artikel:
dena Energy Efficiency Award 2011: Beginn der Bewerbungsphase
Nächster Artikel:
Intersolar AWARD – Bewerbung seit 15.02.2011 möglich!

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.11.2020 10:08
                                                                 News_V2