Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
10.05.2010

Stiftung Warentest: IKEA-Haus mit gravierenden Mängeln

Baust Du noch oder wohnst Du schon? Ikea bietet die ersten Boklok-Reihenhäuser in Wiesbaden, Offenbach und Hofheim an. Doch etliche Klauseln benachteiligen den Kunden gravierend. Das Onlineportal der Stiftung Warentest hat mit Experten der Verbraucherzentralen Bremen und Rheinland-Pfalz den Bauvertrag für das Ikea-Reihenhaus in Wiesbaden-Auringen geprüft.

Die Baufirma behält sich Änderungen an den Bauleistungen, den Bauplänen und der Baubeschreibung vor, ohne dafür triftige Gründe zu nennen. Die genannten Änderungsgründe sind unwirksam. Vom Kunden verlangt der Anbieter hingegen die vollständige Schlussrate, auch wenn noch Restarbeiten ausstehen. Die Haftung der Firma für Baumängel wird unzulässigerweise eingeschränkt. Ein Fertigungstermin garantiert die Firma nicht. Auf diese gravierenden Mängel weist test.de hin.

Von erhöhtem Schallschutz für die Trennwände zwischen den Häusern ist in der Werbebroschüre die Rede, bei der Baubeschreibung aber nicht mehr. Die Außenwände sind so beschaffen, dass keine Schrauben oder Nägel in die Wände eingeschlagen werden dürfen und auch keine zusätzlichen Steckdosen installiert werden können. Strom und Heizwärme muss der Käufer vom Contractor evb mbH beziehen - und das 15 Jahre lang. Solange darf der Bewohner nicht zu einem günstigeren Energieversorger wechseln. Doch evb verlangt deutlich höhere Energie-Preise als andere Strom und Gasanbieter in der Region.

Hersteller des Ikea-Hauses ist die Baufirma Bien-Zenker. Das größere Heim mit 102 Quadratmetern Fläche kostet 268 500 Euro einschließlich Grundstück, das kleinere mit 84 Quadratmetern 198 500 Euro. Im Preis nicht enthalten sind Malerarbeiten und Fußbodenbeläge. Beide Häuser haben keinen Keller, für die Kosten für Notar, Grundbucheintrag und Grunderwerbssteuer kommen bei dem kleinen Reihenhaus noch einmal fast 11 000 Euro dazu.

Der ausführliche Schnelltest zum Ikea-Haus ist unter www.test.de veröffentlicht

Quelle: Stiftung Warentest


  

Vorheriger Artikel:
Photovoltaik-Branche steht vor gewaltigen Herausforderungen
Nächster Artikel:
SonnenBank Dillinger Land eG hat ersten Solarpark offiziell eingeweiht

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 23.10.2019 15:30
                                                                 News_V2