Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
14.08.2007

Sunways AG: Positive Entwicklung dank guter Nachfrage in Q2

Die Konstanzer Sunways AG hat das zweite Quartal 2007 im Vergleich zum Vorjahr mit einem um 59 Prozent gestiegenen Umsatz und einem um 33 Prozent höheren EBIT abgeschlossen. Das Umsatzwachstum wurde von beiden Geschäftsbereichen – Solarzellen sowie Solarsysteme und -projekte – getragen. Die in Q1 aufgebauten Lagerbestände konnten aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage weitgehend zurückgeführt werden, so das Unternehmen in einer entsprechenden Pressemitteilung. Man sei zuversichtlich, das für 2007 geplante Umsatzwachstum sowie ein im Vergleich zum Vorjahr stabiles EBIT zu erzielen.

Im zweiten Quartal 2007 (Q2) stieg der Konzernumsatz nach Angaben der Sunways AG im Vergleich zum Vorjahr um 59 Prozent auf 61 Millionen Euro (Vj: 38,4 Millionen Euro). Das EBIT verbesserte sich um 33 Prozent auf +0,58 Millionen Euro, sei jedoch weiterhin durch hohe Rohstoffkosten beeinträchtigt, so das Konstanzer Unternehmen. Die positive Geschäftsentwicklung führte in Q2 zu einem Anstieg des Konzernüberschusses auf +0,3 Millionen Euro (Vj: +0,1 Millionen Euro).

Aufgrund des deutlich über der Produktionsleistung liegenden Absatzes seien die Lagerbestände weitgehend abgebaut. Dazu habe neben der anziehenden Nachfrage aus Deutschland auch das wachsende internationale Geschäft beigetragen. Im ersten Halbjahr 2007 stieg der Auslandsanteil nach Angaben der Sunways AG auf 15,6 Prozent (Vj: 12,4 Prozent).

Im Segment Solarzellen stieg der Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 58 Prozent auf 24,4 Millionen Euro deutlich (Vj: 15,5 Millionen Euro). Durch eine Veränderung im Produktmix erhöhten sich Unternehmensangaben zufolge jedoch die durchschnittlichen Einstandskosten. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 wuchs das EBIT dennoch deutlich von -1,5 Millionen Euro auf +1,1 Millionen Euro. Die im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 um 22 Prozent auf 17,4 MW gesteigerte Produktionsleistung wurde vollständig abgesetzt, so die Sunways AG. 17 Prozent des Umsatzes im Geschäftsbereich wurden außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Vj: 24 Prozent); im Halbjahresvergleich stieg der Auslandsanteil auf 24 Prozent (Vj: 21 Prozent).

Im Segment Solarsysteme und -projekte führte die starke Nachfrage im zweiten Quartal zu einer deutlichen Verbesserung des Umsatzes und einer Erholung des EBIT nach einem schwachen ersten Quartal, so das Unternehmen. Im Vergleich zum Q2 2006 stieg der Umsatz in den abgelaufenen drei Monaten um rund 60 Prozent auf 36,6 Millionen Euro (Vj: 22,9 Millionen Euro). Das EBIT betrug +0,9 Millionen Euro (Vj: +1,5 Millionen Euro). Das positive EBIT im vergangenen Quartal sei vor allem auf den starken Anstieg der Verkaufszahlen im Bereich Wechselrichter zurückzuführen, woran vor allem der Sunways Solar Inverter NT 10000 einen größen Anteil hatte, so die Sunways AG. Insgesamt wurden in Q2 8,4 Prozent des Segmentumsatzes im Ausland erzielt (Vj: 10 Prozent). Das leicht erhöhte Preisniveau im Ausland kompensiere den Preisrückgang im Inland dabei teilweise.

Der im zweiten Quartal 2007 begonnene Verkauf des neuen Wechselrichters Solar Inverter AT lasse eine sehr positive Umsatzentwicklung erwarten, ebenso wie die neuen Sunways Solarmodule mit Drei-Busbar-Technologie, so das Unternehmen.

Für das dritte Quartal 2007 stehen dem Unternehmen eigenen Angaben zufolge Rohstoffmengen auf hohem Niveau zur Verfügung; für das vierte Quartal rechnet man mit einer ähnlich hohen Versorgung bei jedoch weiterhin hohen Einstandspreisen. Die erfreulichen Marktsignale bestärkten das Sunways-Management aber in der Überzeugung, dass die für das Geschäftsjahr 2007 geplanten Zuwächse in beiden Geschäftsbereichen erreicht würden und das dritte Quartal stabil verlaufen werde. Auf Konzernebene erwartet die Sunways AG für das Gesamtjahr einen steigenden Umsatz und eine stabile Ergebnisentwicklung.

Quelle: Sunways AG

  

Vorheriger Artikel:
Herbstforum Altbau 2007 zur energieeffizienten Altbaumodernisierung
Nächster Artikel:
Wachstumsmarkt Fotovoltaik im Mittelpunkt einer ETP-Konferenz im Oktober

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 19.09.2020 10:20
                                                                 News_V2