Artikel vom 16.03.2011, Druckdatum 24.05.2022

„Woche der Sonne“ läutet vom 6. bis 15. Mai bundesweit die Solarsaison ein

Solarbegeisterte können sich auch in diesem Jahr vom 6. bis 15. Mai mit eigenen Veranstaltungen an der „Woche der Sonne“ beteiligen. Die Aktionswoche wird 2011 bereits zum fünften Mal vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) als zentrales Ereignis zum Start der Solarsaison organisiert. Ziel der bundesweiten Kampagne ist, das öffentliche Interesse für die Solarenergie zu steigern und allen Interessierten die Gelegenheit zu geben, sich auf den vielfältigen Veranstaltungen vor Ort über die Möglichkeiten der privaten Nutzung der Sonnenenergie und die Chancen einer solaren Energieversorgung zu informieren.

Das Konzept ist denkbar einfach: Egal ob Handwerker/in, Kommune, Solarinitiative, Bank oder Energieberater/in: jeder, der in der Aktionswoche vom 6. bis 15. Mai eine Veranstaltung zum Thema Solarenergie durchführt, kann sich als Veranstalter registrieren und damit an der Woche der Sonne teilnehmen.

Jeder, der vor Ort im Rahmen der Woche der Sonne eine Solarveranstaltung durchführt, erhält die kostenlosen Aktionszeitungen und ein Aktionspaket, mit denen er herstellerneutral über die Vorteile der Solarenergie informieren kann. Dazu gibt es Tipps zur Veranstaltungsplanung und zur Durchführung erfolgreicher Öffentlichkeitsarbeit mit Musterpressetexten und Checklisten zu gelungener Pressearbeit.

Ob Tage der offenen Tür, Solarfeste, Vortragsveranstaltungen oder Solarberatertage – der Kreativität der Akteure sind bei der Planung ihrer Veranstaltung keine Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen zu Deutschlands größter Solarkampagne sowie die Möglichkeit zur Registrierung und Veranstaltungsanmeldung finden Sie unter www.woche-der-sonne.de

Quelle: Woche der Sonne
                                                                 News_V2