Artikel vom 01.07.2010, Druckdatum 12.08.2022

Europas erstes Public Viewing mit Solarstrom

Bei ihrem Tag der offenen Tür am Samstag, 3. Juli, präsentiert die juwi-Gruppe am Firmensitz in Wörrstadt ein ganz besonderes Highlight: Europas erstes Public Viewing mit Solarstrom. juwi zeigt das WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Argentinien (16 Uhr) live auf einer Großbildleinwand, die Energie dazu kommt aus den solaren Carports und den Photovoltaik Anlagen, die juwi am Unternehmenssitz im rheinhessischen Wörrstadt realisiert hat.

„Bei unserem Public Viewing kommt der Strom aus sauberer Sonnenenergie die solaren Carports spenden den Gästen zudem Schatten“, betont juwi-Vorstand Matthias Willenbacher. Für den kommenden Samstag sagen die Meteorologen viel Sonne und Temperaturen bis zu 34 Grad voraus. Zum Tag der offenen Tür erwartet juwi tausende Besucherinnen und Besucher.

Gefeiert wird unter anderem die erneute Erweiterung des Firmensitzes. Nach gerade einmal vier Monaten Bauzeit weiht der Projektentwickler von Solar-, Wind- und Bioenergieanlagen am Samstag in Wörrstadt zwei neue Gebäudeteile ein. Dadurch wird sich die Zahl der Arbeitsplätze am Firmensitz auf rund 700 erhöhen.

Zugleich eröffnet juwi am 3. Juli einen Ausstellungsbereich rund um die solare Elektromobilität und zeigt „Bikes & Cars“ zum Anfassen. Ab 13:00 Uhr können die Besucherinnen und Besucher dann in die Welt der erneuerbaren Energien eintauchen - mit Führungen durch das energieeffizienteste Bürogebäude, mit Energieparcours, Windrädern und Solarparks. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Angebote an Speisen und Getränken, Aufführungen regionaler Vereine sowie Spaß- und Spielattraktionen für Kinder.

Quelle: juwi Holding AG
                                                                 News_V2