Artikel vom 18.04.2007, Druckdatum 28.06.2022

Der Fotovoltaikmarkt vor der EEG-Novellierung

Für den Fotovoltaikmarkt in Deutschland wird das Jahr 2007 entscheidend. Er steht im Spannungsfeld von Technologie, Kosten, Vergütung, Qualität und Produktion. Bei einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) am 9. Mai 2007 während der Berliner Energietage werden kompetente Referenten ihre Sicht der künftigen Entwicklung darlegen.

Kompetente Referenten werden am am 9. Mai 2007 während der Berliner Energietage auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) über den Fotovoltaikmarkt vor der EEG Novellierung sprechen. 

Auf dem Programm stehen die neuesten Zahlen der Fotovoltaik Leistung in Deutschland und Entwicklung der Produktion weltweit (Referent: Jochen Siemer, Chefredaktion Photon) sowie die Frage „Kosten und Preise von PV-Anlagen – Wo werden wir morgen stehen?“ (angefragt: Dr. Winfried Hoffmann, Bundesverband Solarwirtschaft).

Um Preisentwicklung und Renditen bei Fotovoltaik Anlagen in Deutschland und Europa geht es im Vortrag von Klaus Gehrlicher (Gehrlicher Umweltschonende Energiesysteme GmbH). Der Rechtsanwalt Andreas Grützmann spricht zur „Garantie und Gewährleistung bei Fotovoltaik Modulen – 20 Jahre Sicherheit?“. Was von der Novellierung des EEG zu erwarten ist, darüber berichtet (angefragt) Dr. Wolfhart Duerrschmidt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. 

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Uwe Hartmann von der DGS. Sie richtet sich vor allem an Architekt/innen, Finanzdienstleister/innen, Großhändler/innen, Handwerker/innen, Planer/innen, Privatkund/innen und Projektentwickler/innen. Weitere Informationen unter www.dgs-berlin.de und im solarportal24-Veranstaltungskalender.

Quelle: Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS)
                                                                 News_V2