Artikel vom 13.03.2007, Druckdatum 13.04.2024

DGS aktualisiert Solaranlagendaten für Berlin

Wie viele Solaranlagen gibt es eigentlich in Deutschland? In Berlin? Eine vielgestellte Frage, die Interessenverbände häufig nur mit Schätzungen beantworten können. Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) hat deshalb eine Datenbank eingerichtet, die möglichst alle Solaranlagen von Berlin erfassen soll. Mit dem Solaranlagenkataster sollen zukünftig solche und ähnliche Fragen zumindest für die Referenzstadt Berlin genauer beantwortet werden können.

Um relevante Aussagen über den Energiegewinn, die Marktentwicklung zum Beispiel in Abhängigkeit der Förderbedingungen, die Lebensdauer oder Langzeiterfahrungen der Solaranlagen machen zu können, ist es wichtig, genaue Daten zu erheben. Die DGS hat deshalb für Berlin als Referenzstadt ein Solaranlagenkataster eingerichtet.

Damit zukünftig wirklich belastbare Zahlen erhoben werden können, sind jetzt Betreiberinnen und Betreiber einer Solaranlage in Berlin aufgerufen, sich mit ihrer Anlage in das Solaranlagenkataster einzutragen. Auch wer erst in der Planung oder Bauphase steckt, kann sich melden. Unter „Ihr Eintrag“ können Angaben zur Solaranlage gemacht werden, die dann in die Datenbank aufgenommen wird.

Über den Menüpunkt „Ergebnisse“ gelangt man zu ausgewählten Ergebnisse aus dem Solaranlagenkataster Berlin. Angezeigt werden Ergebnisse für Berlin oder für einzelne Bezirke. Die Karten stellen die Ergebnisse für die statistischen Gebiete Berlins dar.

Weitere Informationen unter www.solarkataster.de

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e. V. (DGS)
                                                                 News_V2