Artikel vom 22.08.2013, Druckdatum 29.09.2022

LichtBlick übernimmt Stromanbieter Clevergy

Der Ökostrom-Anbieter LichtBlick SE übernimmt den bundesweiten Energieanbieter Clevergy. Darüber haben sich die bisherigen Clevergy-Muttergesellschaften, die kommunalen Unternehmen N-ERGIE aus Nürnberg und enercity aus Hannover, mit LichtBlick verständigt. N-ERGIE und enercity wollen sich mit der Trennung von ihrer Tochter Clevergy bei den Privatkundinnen und -kunden wieder stärker auf ihr regionales Kerngeschäft konzentrieren, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

LichtBlick übernimmt damit in diesem Jahr nach dem Kauf des Anbieters Nordland Energie und dessen Marke DRIFT bereits den zweiten Energieversorger. „Der Strommarkt befindet sich in einer Konsolidierungsphase, die noch länger anhalten wird. Die Übernahmen sind Teil unserer Wachstumsstrategie. Denn dank unserer konsequenten Ausrichtung auf den Massenmarkt können wir bei LichtBlick auch kurzfristig die Versorgung größerer Kundengruppen sicherstellen“, so so Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer der LichtBlick SE. 

Für die rund 22.000 Clevergy-Kundinnen und -Kunden ändere sich mit der Übernahme durch LichtBlick nichts, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Energieanbieter werde die Marke Clevergy zunächst weiterführen und die Haushalte mit zertifiziertem Ökostrom versorgen. LichtBlick Strom wird unter anderem von Öko-Test (Heft 05/2011) empfohlen, die Stiftung Warentest (Heft 02/2012) attestiert ein sehr starkes ökologisches Engagement und gute Tarifbedingungen. 

Der Clevergy-Kauf werde vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien und der zuständigen Behörden voraussichtlich im Herbst abgeschlossen, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. 

Quelle: LichtBlick SE
                                                                 News_V2