Artikel vom 09.07.2013, Druckdatum 29.09.2022

Trittin zu Photovoltaik: „Altmaier sagt unfreiwillig die Wahrheit“

Jürgen Trittin, Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl, hat die Förderung der Photovoltaik gerechtfertigt. Er verwies auf Angaben des Bundesumweltministers Peter Altmaier (CDU), der am Montag vor Journalisten mitgeteilt hatte, dass Solarstromanlagen in diesem Jahr lediglich rund 300 Millionen Euro Förderkosten verursachen dürften, was deutlich weniger wäre als in den Vorjahren. „Unfreiwillig enthüllt Altmaier die Wahrheit: Es ist nicht der Ausbau der Erneuerbaren, der die EEG Umlage nach oben treibt“, sagte Trittin dem Berliner „Tagesspiegel“ (Dienstagsausgabe).

Quelle: Tagesspiegel
                                                                 News_V2