Artikel vom 07.05.2013, Druckdatum 29.05.2022

Innovationspreis 2013 geht an Solvis und Miele für den „Solartrockner“

Mehr als 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus neun Ländern informierten sich beim 23. OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“ in Kloster Banz über den neuesten Stand von Technik und Entwicklung. Solarwärme wird gerade im Gebäudebereich auch zukünftig wesentliche Beiträge zur Senkung der CO2 –Emissionen leisten. Aber auch neue Anwendungen sind im Kommen: Mit dem Innovationspreis wurde der Solarwäschetrockner ausgezeichnet, eine gemeinsame Entwicklung der Unternehmen Solvis und Miele.

Über die Hälfte der heute genutzten Endenergie wird als Wärme benötigt. Dabei geht es um Wärme in einem weiten Temperaturbereich: von niedrigen Temperaturen – im Wesentlichen für Heizung und Brauchwarmwasser – bis hin zu mittleren und hohen Temperaturen für gewerbliche und industrielle Prozesse. Die solarthermische Energienutzung kann damit einen signifikanten Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung leisten.

Solarwärme wird heute vor allem im Gebäudebereich eingesetzt. Ein besonders wichtiges Thema ist dabei der Einsatz von solarthermischen Anlagen in der energetischen Sanierung und die Entwicklung architektonisch ansprechender Lösungen. Für all dies ist eine enge Zusammenarbeit zwischen herstellenden Firmen, Systemanbietern, Planern und Architekten, Installateuren und nicht zuletzt Forschungseinrichtungen ausschlaggebend.

Das 23. OTTI Symposium „Thermische Solarenergie“ unter der Leitung von Dr. Hans-Martin Henning, Fraunhofer ISE (Freiburg), bot eine hervorragende Plattform für einen segmentübergreifenden Austausch in der Solarthermiebranche. Mehr als 400 Expertinnen und Experten informierten sich über aktuelle technische Entwicklungen und Energieversorgungsszenarien der Zukunft. Die Solarthermie wird dabei eine wesentliche Rolle spielen, sofern die vielversprechenden Projekte erfolgreich umgesetzt werden können. Die Grundlagen der internen Diskussionen lieferten fast 40 Vorträge und 80 Posterpräsentationen. In der begleitenden Ausstellung mit 40 Unternehmen wurden Praxislösungen vorgestellt.

Ein aktuelles Beispiel der Umsetzung wurde mit dem Innovationspreis ausgezeichnet der „Solartrockner“, eine gemeinsame Entwicklung der Firmen Solvis und Miele. Bei diesem Gerät gelingt die direkte Nutzung der gewonnenen Solarwärme - Wäsche trocknen mit Wärme aus der Solarheizung. 2013 sollen bereits 3.000 Geräte abgesetzt werden. 

Quelle: Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V. (OTTI)
                                                                 News_V2