Artikel vom 04.04.2013, Druckdatum 23.05.2022

Centrosolar realisiert 100 kWp-Photovoltaik-Anlage mit neuem Glas-Glas-Modul

In Haslach im Kinzigtal (Baden-Württemberg) hat die Hamburger Centrosolar auf dem Dach eines Firmengebäudes eine 100 kWp Photovoltaik Anlage mit dem neuen Glas-Glas-Modul realisiert. Dieses Modul hat beidseitig Glasscheiben, die das Modul extrem robust und damit länger einsetzbar machen. Marktüblich sind Photovoltaik Module mit nur einer Glasscheibe auf der Vorderseite. Das Projekt ist die bisher größte Anlage mit dem im Herbst 2012 in den Markt eingeführten Modul.

Die 100 kWp Anlage hat ein Centrosolar-Kunde auf dem Dach seines Firmengebäudes installiert. Das 9-Grad geneigte Dach mit Ausrichtung nach Süden und Osten bietet optimale Voraussetzungen für die über 450 installierten Module. Die geringe Dachneigung war einer der Gründe für die Wahl dieses Modultyps: Schmutz und Wasser können ungehindert abfließen, da das so genannte S-Class Vision-Modul keinen Rahmen hat. Das Modul ist aufgrund der zusätzlichen Glasscheibe sehr steif, sodass ein Rahmen überflüssig ist.

Die Haslacher Anlage wird im Jahr zirka 96.600 Kilowattstunden Strom erzeugen. Davon soll ein großer Teil selbst verbraucht werden. Die eingesetzten Module sind Unternehmensangaben zufolge prädestiniert für den Selbstverbrauch des Stroms. Aufgrund der stabilen Bauweise ist die Lebensdauer höher als bei vergleichbaren Glas-Folien-Modulen. Centrosolar gibt eine Leistungsgarantie von 30 Jahren. Für den Anlagenbetreiber bedeutet die längere Lebensdauer, dass er für 30 Jahre weitestgehend unabhängig vom Energieversorger und von steigenden Strompreisen ist, wenn er den erzeugten Strom selbst verbraucht.

Centrosolar hat bei der Entwicklung des Moduls ein neues, sehr dünnes Spezialglas eingesetzt. Damit ist das Modul nahezu genauso leicht wie ein herkömmliches Glas-Folien-Modul. Durch das schwarz lackierte Rückseitenglas, schwarze Modulklemmen und die rahmenlose Installation bildet die Photovoltaik Anlage eine unauffällige, homogene Erscheinung auf dem Dach. „Mit dem neuen Modul S-Class Vision sprechen wir Kunden an, die nicht nur ein leistungsstarkes Solarmodul suchen, sondern auch Wert auf eine ansprechende Optik der Anlage legen. Die ersten Monate seit der Markteinführung haben gezeigt, dass wir mit dem S-Class Vision den Anspruch vieler Kunden getroffen haben“, berichtet Dr. Axel Müller-Groeling, Vorstand der Centrosolar AG.

Quelle: Centrosolar AG
                                                                 News_V2