Artikel vom 25.03.2013, Druckdatum 24.05.2022

Solarwatt will mit Technologiesprung durchstarten

Die Dresdner Solarwatt GmbH will in der Strukturkrise der deutschen Photovoltaik Wirtschaft mit einem Technologiesprung wieder durchstarten: Mit einer neuen Generation von extrem langlebigen und leichten Glas-Glas-Modulen und zukunftsweisenden Systemlösungen für Privat und Gewerbe. Am 24. April 2013 erfolgt mit einer großen Informationsveranstaltung der Startschuss für den Neustart mit innovativen Systemlösungen.

Bereits 1998 fertigte Solarwatt als erstes Unternehmen der Branche Glas-Glas-Module. Nun zeige sich das Unternehmen erneut als Vorreiter und stelle das gesamte Produkt-Portfolio von Glas-Folie-Modulen auf eine neue Generation von Glas-Glas-Modulen um, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diese neue Modulgeneration zeichnet sich Unternehmensangaben zufolge durch ein geringes Gewicht, höchste Belastbarkeit und eine deutlich höhere Langzeitstabilität gegenüber herkömmlichen Glas-Folie-Modulen aus. Sie soll ab April 2013 verfügbar sein.

Das Unternehmen kombiniert demnach die Glas-Glas-Module mit der seit Ende 2012 erhältlichen „Energy Solution“ zu neuen, innovativen Systemlösungen für Privat und Gewerbe. Das Herzstück aller Systeme sei der einzigartige Solarwatt Energiemanager. Dieser optimiere den Energieverbrauch durch intelligente Steuerung einer Vielzahl an Stromverbrauchern und die effektive Speicherung von selbst erzeugtem Solarstrom. Bis zu 80 Prozent des Energiebedarfs sollen sich so durch eigenen Solarstrom decken lassen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Detlef Neuhaus, CEO der Solarwatt GmbH, ist überzeugt: „Mit unseren einzigartigen Systemlösungen bieten wir nicht nur konkrete Lösungen zur Umsetzung der Energiewende im eigenen Haus oder Unternehmen. Vor allem nehmen wir unsere Kunden mit in eine wirklich regenerative und dezentrale Energie-Zukunft.“

Am 24. April 2013 gibt Solarwatt mit einer großen Informationsveranstaltung den Startschuss für den Neustart mit innovativen Systemlösungen. Den Beitrag der Solarwirtschaft zur Umsetzung der Energiewende diskutieren in einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung: Bundesumweltminister Peter Altmaier, Hans-Peter Villis, ehemaliger CEO EnBW, Heinz-Werner Binzel, Geschäftsführender Gesellschafter des Großhändlers Densys GmbH, und Detlef Neuhaus, CEO der Solarwatt GmbH.

Quelle: Solarwatt GmbH
                                                                 News_V2