Artikel vom 13.03.2013, Druckdatum 20.09.2020

Gehrlicher Solar baut Präsenz in USA aus

Basierend auf bereits abgeschlossenen bzw. laufenden Photovoltaik Projekten im Raum Massachusetts und Connecticut (USA) in einer Größenordnung von über 40 Megawatt (MWp), erweitert die Gehrlicher Solar America Corporation (GSAC) nun ihre regionale Präsenz, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.

„Das Büro in Boston unterstreicht unser aktives Engagement auf dem nordöstlichen Solarmarkt“, erklärt Dr. Stefan Parhofer, Geschäftsführer der Gehrlicher Solar America Corporation „Der Nord-Osten der USA gehört zu den strategisch wichtigen Zielmärkten und wir erwarten in dieser Region auch weiterhin ein entsprechendes Wachstum.” 

In den letzten 12 Monaten hat Gehrlicher eigenen Angaben zufolge seine Position im Markt kontinuierlich ausgebaut. Bereits im vergangenen Jahr wurde in Tempe (Arizona) an der Westküste ein eigenes Kompetenzzentrum für Business Development, Technische Planung und Projektmanagement eröffnet, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Dieses betreut derzeit mehrere gewerbliche Projekte, die sich in unterschiedlichen Bauphasen befinden.
 
Die Standortwahl der beiden neuen Büros der Gehrlicher Solar America Corporation sei Teil der langfristigen Unternehmensstrategie, d.h. der Entwicklung und dem Bau von Hochleistungs-Solaranlagen für Energieversorger, Kommunen, Bildungseinrichtungen und gewerbliche Kunden in den Vereinigten Staaten. Die neuen Büroräume befinden sich in der 15 Broad Street, im Herzen von Boston’s Finanzdistrikt und somit in unmittelbarer Nähe zum Kundenstamm, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung abschließend.

Quelle: Gehrlicher Solar AG

                                                                 News_V2