Artikel vom 12.03.2013, Druckdatum 18.08.2022

Grün und mobil – ein Widerspruch?

Unter dem Motto „Städte in Zukunft: grün + mobil?“ findet vom 15. bis 17. März 2013 der 19. Bundesweite Umwelt- und VerkehrsKongress BUVKO an der TU Berlin statt. Im Rahmen des Kongresses soll vermittelt und diskutiert werden, inwiefern Kommunen scheinbar widersprüchliche Ansprüche an Umwelt und Infrastruktur verwirklichen können.

Einerseits benötigen Städte Grün, um ihren Bewohnerinnen und Bewohnern ein attraktives Umfeld zu bieten und um neue Einwohner/innen und Besucher/innen zu gewinnen. Andererseits sind nur Städte attraktiv, die kompakt sind und somit Fuß-, Rad- und öffentlichem Verkehr kurze Wege bieten. In 20 Arbeitsgruppen, Plenarvorträgen, Exkursionen und Podiumsdiskussionen sollen diese Fragen beantwortet werden. 

Diskutiert werden soll zum Beispiel, wie man ausreichend Grün in der richtigen Qualität in die Städte bekommt, damit die Menschen dort wohnen bleiben bzw. dort hinziehen möchten. In den Arbeitsgruppen werden alle Aspekte geklärt, die mit Stadtverkehr, Grün und Gesundheit zu tun haben. Aber auch barrierefreie Stadtquartiere, der Sinn von Mobilitätserziehung, Planen mit Jugendlichen, grüne Achsen, autofreies Wohnen, Trams und Rasengleise, städtebauliche Einbindung von Bahnhöfen und vieles mehr werden thematisiert. 

Quelle: Technische Universität Berlin


                                                                 News_V2